Hallo ihr Lieben,

der Monat Juli startet mit einer großen Sorge. Leider wird unsere Wohnung wieder zur Baustelle, dadurch sieht es in dem betroffenen Zimmer nun sehr chaotisch aus. Ich habe echt das Gefühl, dass die Probleme in der Wohnung kein Ende nehmen …

 

Mein kleiner Trost ist, dass ich heute seit der Corona-Sperre zum ersten Mal wieder ins Kino gehe. Darauf freue ich mich ganz besonders, denn es hat mir unheimlich gefehlt. Ich sehe mir Bloodshot an und denke, dass der Film ein guter Start für meinen Kinosommer ist.

 

Gelesen wird natürlich auch. Da ich mich aber noch sortieren muss, gibt es auch diesen Monat keine Leseplanung. Ich bin immer noch dabei, mein Stapel ungelesener Bücher abzubauen. Außerdem muss ich noch einige Rezensionen schreiben.

 

Stichwort! Schreiben werde ich auch. Diesen Monat geht es bei Band 2 meiner Kämpfersaga weiter. Außerdem findet wieder meine Schreibwerkstatt statt und darauf freue ich mich sehr.

 

Im Juli nehme ich ein paar Tage frei, die habe ich auch dringend nötig, denn momentan gibt es wahnsinnig viel zu tun auf Arbeit und es wird trotz Sommer nicht weniger. Ein Corona-Loch gab es nie und an ein Sommerloch glaube ich mittlerweile nicht mehr. Es ist wie verhext. Kennt ihr das auch, wenn nichts mehr in den Kopf hineinpasst? So fühlt es sich zur Zeit an.

 

Ich bange aktuell auch noch um meine Schottlandreise im Herbst. Ein bisschen Hoffnung habe ich ja noch, daher heißt es weiter Daumen drücken. Ansonsten scheint der Alltag langsam, aber sicher wieder an Normalität zu gewinnen. Ich bin froh, dass immer mehr gelockert wird, aber auch enttäuscht, wie manche Menschen sich in der Öffentlichkeit benehmen. Eine Maske zu tragen, ist doch nun wirklich kein Weltuntergang.

Deshalb lasst es euch gut gehen und – ganz wichtig – bleibt gesund.

 

Eure Stef

About Simi & Stef von BookieDreams

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × eins =