“Ich war der King dieser beschissenen Welt und niemand legt sich mit mir oder meinen Freunden an.”

Klappentext


Kein Geld, kein Handy, und absolut keine Erinnerung daran, wer sie ist und woher sie kommt: Die junge Doe weiß, dass sie einen Beschützer finden muss, wenn sie hier draußen im Nirgendwo überleben will – koste es, was es wolle. Eine Party des führenden Motorcycle-Clubs der Gegend scheint die perfekte Gelegenheit dafür zu sein, und als sie dort dem berühmt-berüchtigten, am ganzen Körper tätowierten Brantley King in die Arme läuft, spürt Doe augenblicklich, dass sie keinen besseren für diese Aufgabe hätte finden können. King wird ihr Beschützer, ihr Geliebter, ihr Freund und ihre ganze Welt – aber auch ihre größte Angst, denn auf der Suche nach der Vergangenheit hat alles seinen Preis. Und der Preis ist hoch, denn im Umkreis von mehreren hundert Meilen ist es ein ungeschriebenes Gesetz, dass King nichts mehr hergibt, was einmal ihm gehört hat.

Erster Satz

“Na komm schon, du kleine Schwuchtel! Du feiges kleines Weichei!”

Meinung

Gewalt, Drogen, Waffen, Schimpfwörter und viel Sex – das alles kommt in ungeahnten Mengen in King, Er wird dich besitzen vor.

Wisst ihr, ich lese eigentlich selten Bücher, die so brutal sind wie King. Dementsprechend war ich an manchen Stellen schon sehr geschockt, denn der Roman ist doch sehr speziell… Aber! Aber er ist sehr mitreißend. Klar, an den frauenverachtenden Stellen blutete mein Stolz doch etwas und ich habe oft die Augen verleiert, aber ich kann mir nun mal vorstellen, dass in manchen Regionen und unter bestimmten Gruppen so mit Frauen umgegangen und gesprochen wird. Nun ja, unsere Welt ist nun mal nicht perfekt.

Ansonsten ist Brantley King ein sehr vielschichtiger Charakter und es hat mich wahnsinnig dolle interessiert, was er so denkt. Denn der Roman wurde immer im Wechsel zwischen King und Doe geschrieben. Auch Doe ist eine interessante Protagonistin, aber durch diesen Gedächtnisverlust war sie nicht so komplex wie King. Sie kannte sich ja selbst nicht. King hingegen… oh man, der hat es mir echt angetan! King ist sehr gewaltbereit und unberechenbar, aber King ist loyal, kann sowohl liebevoll als auch zärtlich sein. Die Autorin hat immer wieder kleine Rückblenden aus der Vergangenheit eingebaut, sodass man als Leser ihn etwas besser verstehen kann.

An einem gewissen Punkt überschlägt sich die Handlung und dann kann man gar nicht mehr aufhören und dieses Ende… OH mein Gott! Das war wirklich der Ausruf von mir… 1:1… Ich muss wissen, wie es weitergeht.

Ich seht also… bevor ich hier noch weiter hyperventiliere… wenn ihr mit viel Gewaltszenen klarkommt, dann solltet ihr diese Reihe einmal genauer betrachten, wer es noch nicht getan hat.

Fazit

Nichts für Zartbesaitete! Aber ein wahnsinnig guter Auftakt dieser Reihe!

Fakten

Verlag: >> Bastei Lübbe/LYX <<
Autorin: >> T. M. Frazier <<
>> T. M. Frazier bei Facebook <<
>> T. M. Frazier bei Instagram <<
>> T. M. Frazier bei Twitter <<
Als Taschenbuch (12,00 EUR) und Ebook (6,99 EUR) erhältlich.

Eure Simi

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.