Der Ursprung

Heute erscheint das langersehnte Printexemplar von >> Göttertochter: Das Kind der Jahreszeiten <<, eine Fortsetzung der Jahreszeiten-Reihe von Jennifer Wolf. Noch dazu erscheint am 07.06.2018 >> Göttersohn: Der Nachfahre der Jahreszeiten <<!
Um das zu feiern, starten wir heute mit einer >> Blogtour: Göttersohn: Der Nachfahre der Jahreszeiten von Jennifer Wolf <<, die hier bei uns beginnt und denken an die Anfänge zurück… 

“Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder. Den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter…”

Heute stelle ich euch Die Geschichten der Jahreszeiten von Jennifer Wolf vor, die sogar mein Leben in gewisser Weise verändert haben. Wie das? Das erzähle ich euch gleich.

Worum geht es?

Zunächst einmal erkläre ich euch, wo diese Reihe spielt. Sie spielt in einer weit entfernten Zukunft. Unsere Erde, so wie wir sie im Moment kennen, gibt es nicht mehr. Wir haben sie fast durch existierende Krankheiten, Verunreinigungen und Kriege zerstört. Deswegen hat die Göttin Gaia die Erde gereinigt, es gibt eine Stadt Hemera, in der die Menschen leben und den Orden der Hüterinnen, der die Menschheit leiten soll. Man lebt wieder einigermaßen im Einklang mit der Natur, es gibt nur noch wenig technischen Schnickschnack. Aber die grundlegendste Veränderung, die es gibt, sind die vier Jahreszeiten, Gaias Söhne, von ihr erschaffene Halbgötter, welche die Jahreszeiten auf der Erde kontrollieren.

Da haben wir Aviv – den Frühling mit seinem Tiergeist Nutty, ein Eichhörnchen, Sol – den Sommer mit seinem Delfin namens Seth, Jesien – den Herbst mit seiner Eule Sowa und Nevis – den Winter mit seiner Wölfin Iria. Diese vier Männer sind unsterblich und leben in ihrer Götterwelt. Diese Welt hat jedoch ihre eigenen grundsätzlichen Regeln, die man im Laufe der Geschichten immer wieder näher kennenlernt und die sich auch verändern können.

So, nun habe ich euch den groben Handlungsort erklärt. Aber worum geht es denn nun wirklich in der Jahreszeiten-Reihe? Es geht nämlich vordergründig um Liebe. Jennifer Wolf nimmt uns mit auf die Reise, wie diese vier Söhne Gaias auf ganz unterschiedlichen Wegen die Liebe für sich entdecken. Denn Gaia hat bestimmt, dass alle 100 Jahre ein Mädchen ausgewählt wird, das die Frau von einem der vier Jahreszeiten werden soll. So darf die Auserwählte zwei Tage bei Gaia leben, um sich einen groben Überblick über die Söhne Gaias zu verschaffen und anschließend kann sie jeweils eine Woche bei den jeweiligen Jahreszeiten in deren eigenen Welten verbringen. Danach muss sie entscheiden, mit wem sie die nächsten 100 Jahre verbringen möchte, bis sie im Endeffekt im Garten von Gaia ihr Ende findet.

Ich muss ehrlich gestehen, dass es, egal bei welchem Band, immer Stellen gab, bei denen ich bitterlich weinen musste, denn die Autorin macht es den jeweiligen Protagonisten nicht gerade leicht und damit den Lesern ebenso wenig! Erst verzaubert sie einen mit diesem faszinierenden und mitreißenden Schreibstil. Sämtliche Gedanken und Handlungen werden so einfühlsam und emotional beschrieben… ich habe kaum Worte dafür. Dennoch kann sie auch anders. Jedes verdammte Mal hat sie es geschafft, mir das Herz aus der Brust zu reißen. Sie hat darauf herumgetrampelt, um es mir dann halbiert wieder einzusetzen. Sie hat mich gelehrt, dass Liebe auch Verzicht bedeuten kann, dass unendliches Leid gepaart mit absolutem Glück zusammen gar keine Seltenheit ist.

Zum Abschluss ein kleines Zitat aus Tagwind, dem vierten Band der Reihe, was für mich die innere Botschaft der Reihe darstellt:

“Liebt und akzeptiert euch. Feiert die Liebe und verachtet alles, was ihr im Weg steht.”

Liebe Jennifer Wolf, ich gehöre zu den Leserinnen, die beim Blick in den Himmel an Aviv, Sol, Jesien und Nevis denken und das vermutlich das ganze Leben lang, vielen Dank dafür. 

PS: Ich bin übrigens ein absoluter Nevis-Fan, auch wenn der Winter eigentlich nicht zu meiner favorisierten Jahreszeit gehört. Ich bin eigentlich eine absolute Sommergöre. Wer hätte das gedacht?

Morgen könnt ihr bei Manja von Manjas Buchregal mehr über Göttertochter erfahren. Ein Besuch lohnt sich, versprochen

Gewinnspiel

>> Hier geht’s zum Carlsen Verlag <<

Stellt euch vor, ihr könnt sogar etwas gewinnen! Mega, oder?

Beantwortet mir nur die folgende Frage:

Welche Jahreszeit ist euch am liebsten und warum?

Gewinn:
Platz 1: je einmal Göttertochter in Print
Platz 2: je einmal Göttersohn als eBook

Das Gewinnspiel wird von der Netzwerk Agentur Bookmark organisiert. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den >> Teilnahmebedingungen << einverstanden.

Das Gewinnspiel startet heute und läuft bis zum 07.06.2018, 24:00 Uhr. Die Gewinner werden am 08.06.2018 von der Netzwerk Agentur Bookmark ermittelt.

Blogtour-Daten

Hier findet ihr den >> Blogtour Plan <<

31.05. BookieDreams
01.06. >> Manjas Buchregal <<
02.06. >> Unsere zauberhaften Bücherwelten <<
03.06. >> Bibilotta <<
04.06. >> Izzy’s Nerdvana <<

Fakten

Verlag: >> Carlsen <<
Autorin: >> Jennifer Wolf bei Facebook <<
>> Jennifer Wolf bei Instagram <<
Bücher: >> Sammelband: Die Geschichten der Jahreszeiten <<
>> Morgentau: Die Auserwählte der Jahreszeiten <<
>> Abendsonne: Die Wiedererwählte der Jahreszeiten <<
>> Nachtblüte: Die Erbin der Jahreszeiten <<
>> Tagwind: Der Bewahrer der Jahreszeiten <<

Als Taschenbuch (7,99 EUR pro Band) und Ebook (3,99 EUR pro Band) oder Ebook Sammelband (12,99 EUR) erhältlich.

Eure Simi

24 thoughts on “Blogtour: Göttersohn: Der Nachfahre der Jahreszeiten von Jennifer Wolf”

  1. Huhu :),

    ich liebe die Jahreszeiten-Reihe der Autorin ♥! Meine Lieblingsjahreszeit ist der Herbst. Im Sommer sterbe ich immer, weil es mir zu heiß ist. Im Frühling sterbe ich immer. wegen den Pollen. Der Winter ist mir meist zu dunkel, aber schön kalt :D. Der Herbst aber ist perfekt! Es ist weder zu kalt, noch zu warm, dafür noch schön hell und schön bunt, wegen der ganzen Blätter. Ich bin durch und durch ein Herbstkind :).

    LG Conny

  2. Huhu, guten Morgen
    vielen Dank für den tollen Einstieg. Ich liebe diese Reihe.
    Meine liebste Jahreszeit ist der Sommer, ich liebe es einfach wenn es schon morgens schön hell ist und mich wärme umgibt. Sonne kann einfach nicht genug scheinen. Ich brauche einfach sehr viel Vitamin D.
    Überall sind Menschen es herrscht Leben auf den Straßen, in den Bädern und Parks.
    Wenn der Herbst und der Winter mit deiner Dunkelheit kommt, verfalle ich regelrecht in Depressionen.

    LG Manu

  3. Huhu Simi,

    sehr tollen Tourauftakt hast du gezaubert, danke dafür. 🙂

    bei mir ist die liebste Jahreszeit der Sommer. Warum? Ich liebe das warme, ich liebe es nicht dick eingepackt zu sein und ich liebe es im Sommer abends draußen auf der Terrasse zu sitzen mit einem Eis und/oder einem kalten Bier.

    Liebe Grüße,

    Benny

  4. Hallo,
    Meine Lieblingsjahreszeit ist der Winter, weil ich es liebe morgends aufzustehen und dann die Kälte im Gesicht zu spüren. Es ist einfach immer so erfrischend und sauber.
    Desweiteren liebe ich es Pullover zutragen, da diese so warm und kuschelig sind und auch wenn man das auch normalerweise machen kann, ist es im Winter für mich noch besser.

    Lg Qianru Chen

  5. Hey 🙂
    Was für ein schöner Auftakt! Die "Jahreszeiten"-Reihe ist wirklich was besonderes.
    Das Zitat aus "Tagwind" passt schön dazu. Das ist übrigens mein Lieblingsband <3

    Meine liebste Jahreszeit ist der Frühling/Übergang zum Sommer. Ich finde es so schön, wenn die Natur langsam wieder zum Leben erwacht und die Reste des Winterschlafes abstreift, es endlich wärmer wird und die Blumen und Bäume wieder Farbe bekommen.
    Gerade duftet alles in meinem Garten nach Lavendel. So könnte es bleiben <3

    Liebe Grüße
    Ramona

  6. Hallo ihr Lieben��. Also der Winter ist mittlerweile meine liebste Jahreszeit! Aus dem einfachen Grund,da ich aus gesundheitlichen Gründen höhere Temperaturen und feuchte Luft nicht mehr vertragen kann. L.G. Andrea

  7. Ich liebe eigentlich den Sommer.. Aber momentan ist das Wetter absolut nichts für mich! Es ist so eklig schwül!
    Warum ich den Sommer so liebe?! Man kann einfach schön faul in der Sonne liegen und das Leben genießen!

  8. Liebe Simi 🙂

    Vielen Dank für deinen tollen Beitrag. Ich liebe den Sommer. Ich bin ein absoluter Sommerkind und finde am Winter nur Nevis toll 😀 Am Sommer Liebe ich die warmen Tage, die Sonne, das Meer und den Sommerregen. Nachdem alles so herrlich duftet 🙂

    Liebe Grüße
    Jenny

  9. Hallo ,
    Erstmal Danke für diesen tollen Einblick der Jahreszeiten und Götterkinder
    Ich mag den Winter am liebsten. Weil ich Schnee liebe , es schön kalt ist, man gemütlich zu Hause sitzen kann und dabei ein gutes Buch lesen kann 😘😍

    Liebe Grüße
    Elisa

  10. Der Herbst Jesien wäre mir der Liebste. Das Wetter im Herbst ist perfekt, er weiß einen guten Wein zu schätzen und ich liebe seine Eule Sowa 🙂

  11. Hallo!

    Danke für den schönen, informativen Beitrag! Ich mag eigentlich alle Jahreszeiten gerne, weil sie alle Vor- und Nachteile haben. Im Sommer ist es warm und man hat gute Laune. Im Winter ist Weihnachten 😉 Und im Frühling blühen alle Blumen, während die Blätter von Bäumen im Herbst toll aussehen!

    LG
    Laura

  12. Hey 🙂

    Danke für den schönen Beitrag 🙂
    Ich liebe die Jahreszeiten-Reihe und freue mich schon wahnsinnig auf den neuen Teil 😀

    Meine liebste Jahreszeit ist wohl der Herbst. Ich mag es, wenn die Blätter ihre Farbe ändern und es nicht mehr ganz so warm ist^^

    Liebe Grüße
    Andrea

  13. Hallo und guten Tag,

    Danke für den heutigen Einstieg in die Blogtour.

    Nun ich habe am Frühlingsanfang Geburtstag und deshalb ein Frühlingsfan.

    Denn nichts ist doch so angenehm für Körper, Geist und Sinne wenn es nach dem Winter..der meist mit Schnee, Grau in Grau und der Kälte einhergeht

    …es langsam wärmer wird …. mit erste wärmende Sonnenstrahlen und auch die Natur langsam ein grünes und blühendes Kleid bekommt. Das tut finde ich Körper, Seele und Geist einfach gut..

    LG..Karin..

  14. Meine Liebste Jahreszeit sind die Zwischen Jahreszeiten – also der Frühling und der Herbst weil es da nicht zu kalt und nicht zu warm ist – da kann man am besten Sport machen 😀 Aber bezogen auf die Jahreszeiten Reihe würde ich Nevis den Winter wählen – ich bin einfach verliebt in Nevis, da konnten die anderen nie toppen 😀

  15. Dankeschön für den tollen Beitrag.

    Ich habe keine Lieblingsjahreszeit. Jede Jahreszeit hat seine bestimmte Eigenschafft, die ich liebe.

    Der Frühling, wenn die Pflanzen wieder zum Leben erwachen.
    Der Sommer, wenn man abends gemütlich draußen sitzen kann.
    Der Herbst, wenn es wieder drinnen gemütlich wird und man eingekuschelt lesen kann.
    Und im Winter kann ich am besten schlafen.

    Liebe Grüße

    Daniela Schubert-Zell

  16. Hey!

    Danke für den schönen Einstieg in die Tour!
    Ich bin auch ein riesen Fan der Reihe und freue mich schon riesig auf die Fortsetzung 😉

    Jennifers Stil ist ejnfach großartig!

    Aber zur Frage:
    Ich bin ein Sommerkind. Zwar kann ich das dank Sonnenallergie nicht wirklich ausleben, aber ich liebe das schöne Wetter, die Wärme, einfach due schsch Zeit, die der Sommer beschert 🙂

    Ich wünsch euch ein schönes Wochenende!

  17. Hallo Simi!

    Also ich liebe den Sommer am meisten. Ich bin einfach ein Fan von viel Sonne und gutem Wetter und wenn man viel Zeit draußen verbringen kann. Ich liebe es einfach am See zu liegen, mit Freunden zu grillen oder einfach gemütlich auf dem Balkon zu sitzen. Außerdem liebe ich das viele Obst und Gemüse, das es im Sommer überall regional zu kaufen gibt.

    Liebe Grüße
    Jessy

  18. Oh danke für den schönen Einstieg!
    Ich liebe den Frühling, wenn alles anfängt grün und satt zu werden und die ersten Blüten hier und da zu sehen sind und die Sonne an der Nase kitzelt!!! einen schönen Abend 😘

  19. Hallo
    Ich mag den Frühling, weil alles neu entsteht und das Gemüt erwärmt wird.
    Die Sonne scheint und doch ist es nicht zu warm.
    Genau so brauche ich das.
    Grüße Elias

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.