“Die Welt dreht sich weiter. Ganz egal, wie beschissen die Dinge sind, die uns widerfahren, irgendwann ist es wieder okay.”

 

Klappentext

 

Manchmal genügt ein einziger Blick…

Das Einzige, was Emery Lance sich wünscht, als sie ihr Studium in West Virginia beginnt, ist ein Neuanfang. Sie möchte studieren, und zwar ohne das Gerede, das Getuschel und die verurteilenden Blicke der Leute zu Hause. Dafür nimmt sie sogar in Kauf, dass sie mit dem nervigsten Kerl aller Zeiten in einer WG landet. Doch es kommt schlimmer: Dessen bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen. Dabei gehört er zu der Sorte Mann, von der Emery sich unbedingt fernhalten wollte: zu gut aussehend, zu nett, zu lustig. Und eine große Gefahr für ihr ohnehin schon zerbrechliches Herz…

 

Erster Satz

 

“Es ist nicht gerade die feine Art, das erste Semester damit zu beginnen, jemandem die Nase zu brechen, Miss Lance.”

 

Meinung

 

Manchmal frage ich mich, warum ich manche Schätze erst jetzt lese, obwohl ich sie schon eine Weile besitze… kennt ihr das?

Der letzte erste Blick von Bianca Iosivoni ist so ein Schatz. Mittlerweile ist Band 3 erschienen und ich habe mir seit Eeeeewigkeiten vorgenommen, die Firsts-Reihe endlich zu lesen, aber es kam immer wieder etwas dazwischen. Jetzt ist es endlich so weit und ich habe den ersten Band förmlich inhaliert!

Wir lernen hier nicht nur die beiden Protagonisten kennen, Emery und Dylan, sondern ihre ganze Clique, welche wiederum die Protagonisten in den Folgebänden werden. Jeder wird auf seine Weise liebenswert und einzigartig beschrieben und jeder hat sein kleines geheimes Päckchen Vergangenheit, das einen irgendwie doch noch verfolgt.

So ist Emery zu Beginn sehr zurückhaltend und kühl, jedoch eine leidenschaftliche Verfechterin der Gerechtigkeit. Dylan hingegen ist aufgeschlossen und liebenswert, möchte jedoch keinem zur Last fallen und teilt deswegen mit Niemandem seine Ängste und Sorgen. Die Protagonisten haben halt Ecken und Kanten, so gefällt mir das eh immer am besten.

Was mich jedoch am meisten gepackt hat, waren die Geheimnisse. So wird Emerys Vergangenheit immer nur Stück für Stück angedeutet. Es gibt gewisse Flashbacks, die aufzeigen, das ihr Geheimnis nicht lapidar ist, sondern sie psychisch sehr verletzt hat. Die Botschaft hinter dem Roman empfinde ich in der heutigen Zeit als sehr wichtig, denn ich muss gestehen, ich habe wirklich überlegt, ob ich vielleicht auch Emerys Schicksal in der Vergangenheit hätte teilen können, als ich noch etwas jünger war.

Alles in allem kann ich sagen, dass wir hier einen fesselnden emotionalen Young-Adult-Roman mit wunderbaren Charakteren haben, der mit einem bezaubernden Schreibstil auftrumpft. Die ernste Handlung wird ab und an mit ein paar Schmunzel-Szenen wieder aufgeweicht, denn was im Vordergrund steht, ist der Neuanfang.

 

Fazit

 

Ein einfühlsamer Young-Adult-Roman mit einer wichtigen Botschaft! Wunderbare Charaktere, wunderbare Story!

 

Fakten

 

Verlag: >> LYX/Bastei Lübbe <<

Autorin: >> Bianca Iosivoni <<

>> Bianca Iosivoni bei Twitter <<

>> Bianca Iosivoni bei Instagram <<

Als Taschenbuch (10,00 EUR), Ebook (8,99 EUR) und Hörbuch (19,95 EUR) erhältlich.

 

Eure Simi

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.