„Wir waren mal so etwas wie ein Team…”

„Wir waren mehr als das.“

 

Klappentext

 

Wenn die Wellen tosen,
Blitze, Wind, Erde und Feuer aufbegehren,
wenn eine uralte Fehde sich neu entfacht
und jeder Kuss einen Wirbelsturm herbeiruft –
dann ist die Zeit der Sturmkrieger gekommen.

Seit jeher herrschen fünf mächtige Clans, die die Elemente beeinflussen können, über Schottland und seine Inseln. Von alledem ahnt die 17-jährige Ava nichts, obwohl sie Nacht für Nacht Jagd auf Elementare macht – die Kreaturen, die ihre Mutter getötet haben. An ihrer Seite kämpft der geheimnisvolle, aber unwiderstehliche Lance. Sie kennt jede seiner Bewegungen, seiner Narben, den Blick aus seinen tiefbraunen Augen. Doch dann entdeckt Ava, dass sie die Gabe besitzt, das Wasser zu beherrschen. Und plötzlich werden die Naturgesetze außer Kraft gesetzt, sobald sie und Lance sich näherkommen …

 

Erster Satz

 

War es nicht seltsam, jemanden zu beerdigen, der gar nicht tot war?

 

Meinung

 

Ich bin ja ein kleiner Highland-Fan. Dass ich dies zusammen in der neumodischen Zeit mit viel Magie wiederfinde, ist einfach unglaublich. Ich kann demnach mit Fug und Recht behaupten, dass ich das Setting absolut liebe! Clans, die über die Elemente herrschen können – Wahnsinn!

Ich durfte schon bei einer Lesung reinschnuppern und wusste schon damals, dass mir Ava als Protagonistin gefallen wird. Ava ist kämpferisch. Sie sieht, dass die Elementarer, monsterartige Kreaturen, die aus den Elementen bestehen, Menschen töten können und will handeln. Sie will die ahnungslosen Menschen beschützen und wenn es das Letzte ist, was sie tut. Auch wenn es gefährlich ist, sie sich verletzt und obwohl es ihr verboten ist, es ist ihr egal. Denn sie weiß einfach, was richtig ist.

Ihre Situation ist nicht unbedingt einfach, sie hat zeitig ihre Mutter an Elementarer verloren, fühlt sich nirgendwo zugehörig und zum krönenden Schluss wird sie noch in die Rivalität der verschiedenen Clans reingezogen. Ein lang gehütetes Geheimnis wird aufgedeckt, in dessen Mittelpunkt Ava steht. Und plötzlich ist alles anders. Und das meine ich wirklich wörtlich! Wem kann sie noch vertrauen, wer hat sie noch nicht belogen? Ava muss sich selbst neu entdecken und das gestaltet sich als ziemlich schwierig.

Zur Seite stehen ihr dennoch verschiedene Personen, die ihr helfen wollen. Mit Brianna hat sie eine wahre Freundin gefunden, die ihr stets mit einem guten Rat zur Seite steht. Dann gibt es da noch Lance, ihren Kampfgefährten, der ihr oft den Hintern in brenzligen Situationen rettet und ihr Herz höher schlagen lässt. Und zum Schluss ist da Reid, mit dem irgendwie alles begonnen hat. Auf wessen Seite er wirklich steht? Ungewiss. Aber er hilft dennoch, wo er kann.

Die Situation auf der Isle of Skye nimmt jedoch bedrohliche Formen hat. Wo kommen die Elementarer eigentlich her und warum zum Teufel gibt es hier so viele davon?

Ich bin gespannt, wie es mit Ava weitergeht, obwohl mir das Ende schon etwas das Herz gebrochen hat.

 

Fazit

 

Düster, geheimnisvoll, magisch! Genau nach meinem Geschmack! Abgerundet wird dies mit einem unglaublichen Setting. Ich warte gespannt auf Band 2.

 

Fakten

 

Verlag: >> Ravensburger <<

Autorin: >> Bianca Iosivoni <<

>> Bianca Iosivoni bei Twitter <<

>> Bianca Iosivoni bei Instagram <<

Als Taschenbuch (14,99 EUR) und Ebook (12,99 EUR) erhältlich.

 

Eure Simi

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.