„Während meines theatralischen Abgangs vom Spielfeld zuckt mein Blick noch einmal zurück zu der Ursache meines Übels, dessen Name mir von seinem muskulösen Rücken förmlich ins Auge springt. Handerson. Dieser Mistkerl.“

 

Klappentext

 

**Liebe nicht, wen du nicht haben kannst**

Maggie ist als Tochter vom Coach der Fußballmannschaft »Ramsgate Firebirds« vor allem eins: für alle Spieler tabu. Ihr ganzes Leben schon verbringt sie jede freie Minute am Spielfeldrand, um den Jungs beim Training zuzuschauen oder sie bei Turnieren anzufeuern. Sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen und herauszufinden, was sie liebt, hat sie dabei nie gelernt. Bis ein neuer Spieler ins Team kommt und nicht nur Unruhe auf den Platz, sondern auch in Maggies Herz bringt. Düster, tätowiert und absolut unnahbar lässt Sam sie ihre Meinung über ihn und auch die Prioritäten in ihrem Leben infrage stellen…

 

Erster Satz

 

Der leichte Nebel teilt das Licht der Scheinwerfer und ziert den dunklen Himmel so mit Tausend feinen Strahlen.

 

Meinung

 

Ich bin auf Secret Kiss gestoßen, weil ich die Autorin Mimi Heeger über Instagram kennengelernt habe. Da ich selbst in einer Fußballfamilie groß geworden bin, fand ich die Idee sehr interessant und war neugierig, was die Autorin zu Papier gebracht hat. Als es schließlich veröffentlich wurde, habe ich mir das Rezensionsexemplar bei Netgalley besorgt, vielen Dank an dieser Stelle, und habe es sogleich begonnen und förmlich verschlungen.

Maggie lebt und liebt den Fußball. Als Tochter vom Couch und Schwester eines Fußballers lässt sie sich natürlich kein Spiel entgehen, feuert die Jungs an und positioniert sich klar für ihr Team. Bei einem Spiel kommt es zu einem Foul, wodurch sie den Spieler Samuel Handerson kennenlernt, der ab diesem Moment ein Dorn im Auge ist. Als er Tage später in der Mannschaft ihres Vaters und Bruders aufgenommen wird, ist sie nicht erfreut darüber, da es nicht nur Ärger im Team gibt, sondern auch Gerüchte im Umlauf sind, die ein schlechtes Licht auf Samuel werfen. Maggie versucht herauszufinden, warum er so unnahbar ist und muss feststellen, dass er ganz anders ist als sie denkt.

Ich bin mit Fußball groß geworden, mein Vater war vor vielen Jahren Trainer und mein Bruder ist bis heute noch Fußballer, daher habe ich mich mit Maggie sehr schnell angefreundet. So wie sie sich beim Fußball aufregt, rege ich mich beim Spiel auch auf, das hat mich alleine schon zum Schmunzeln gebracht. Sie ist sehr direkt, redet manchmal schneller als sie denkt, bleibt aber auch hartnäckig, wenn es darauf ankommt. Sie war mir manchmal ein kleines bisschen zu emotional, ihre Reaktion teilweise etwas übertrieben, aber ansonsten konnte ich sie verstehen und war auf ihrer Seite. Samuel hat mir von Anfang an gefallen. Die Gerüchte ließen ihn kalt, er war gerade zu Beginn der Geschichte sehr unnahbar, aber er hatte noch so viele andere Seiten, die man entdecken konnte, und die haben mein Herz erwärmt. Mehr verrate ich aber nicht, ihr müsst ihn einfach selbst kennenlernen.

Maggies Vater und ihr Bruder spielen ebenfalls eine große Rolle, aber es gibt auch noch ein paar weitere Nebenfiguren, die einen zum Staunen oder zum Schmunzeln bringen. Ich hatte mit jeder Figur meine Freude und fand sie passend gewählt.

Die Geschichte war sehr spannend, aber auch wahnsinnig romantisch. Es gab auch Themen, die einen sehr nachdenklich gemacht haben, gerade weil Maggie ohne Mutter aufgewachsen ist und mit Fußball groß geworden ist. Dass sie den Haushalt zu Hause schmeißt und ihr Vater rotsieht, wenn sie mit den Fußballern abhängt, hat sie sich lange genug gefallen lassen. Das Familiendrama ist daher vorprogrammiert. Es war zwischendurch etwas vorhersehbar und manche Konflikte wurden zu leicht gelöst, das sind die einzigen kleinen Kritikpunkte, die ich habe. Mir haben die Handlung, das Kennenlernen der Protagonisten und die Thematik einfach gefallen.

Mimi Heegers Schreibstil ist sehr schön, einfach, verständlich und enthält Beschreibungen, die es auf den Punkt bringen. Es hat sich viel zu schnell weggelesen. Lobenswert fand ich die Beschreibungen vom Fußball und den Spielen, man hat gespürt, dass die Autorin damit groß geworden ist und ihr der Sport nicht fremd ist.

Das Cover gefällt mir auch und passt sehr gut zur Geschichte, wenn der Spieler auch nicht ganz so aussieht wie im Buch beschrieben. Doch es war einer der Gründe, warum ich überhaupt aufmerksam auf das Buch geworden bin und es lesen wollte.

Es ist eine schöne Liebesgeschichte, perfekt für Zwischendurch. Gerne mehr davon!

 

Fazit

 

Fußball und Romantik? Das passt! Eine Liebesgeschichte zwischen der Tochter des Trainers und einem Fußballspieler, spannend und gefühlvoll, mit sympathischen Figuren, einer Spur Witz und auch etwas Drama, wie aus dem Leben gegriffen.

 

Fakten

 

Verlag: >> Impress/Carlsen <<

Autorin: >> Mimi Heeger <<

>> Mimi Heeger bei Instagram <<

Als Ebook (3,99 EUR) erhältlich.

 

Eure Stef

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.