„Drei Fragen genügen also. Drei Fragen, die zu stelle ich mich fürchte.“

 

Klappentext

 

Wenn aus besten Freunden plötzlich mehr wird …

Seit sie gemeinsam in einem Aufzug eingeschlossen waren, sind Loan und Violette beste Freunde. Das zwischen ihnen ist vollkommen platonisch – zumindest bis jetzt. Denn als Violette beschließt, dass sie nicht länger Jungfrau sein will, ist es Loan, den sie bittet, ihr auszuhelfen. Schließlich vertraut sie niemandem so sehr wie ihrem besten Freund. Loan ist von der Idee zunächst alles andere als begeistert, doch schließlich willigt er ein. Es ist ja nur dieses eine Mal … oder?

Erster Satz

 

Ich sehe toll aus. Ich sehe toll aus. Ich sehe…

“Autsch!”

 

Meinung

 

Never Too Close ist ein schöner New Adult-Roman, von der Handlung her sehr typisch für das Genre, aber ich wurde dennoch bestens unterhalten. Was wiederum vor allem an den Charakteren lag.

Der Roman handelt im Grunde von zwei Menschen, die sich zufällig in einem Aufzug begegnen und feststellen, dass sie irgendwie Seelenverwandte sind. Sie werden beste Freunde, reden über alles und tun sich einfach gut. Dennoch lässt beide ihre jeweilige düstere Vergangenheit nicht los, was sich im Laufe der Geschichte zu einem ernsten Thema entwickelt.

Freundschaft ist ebenso ein großes Thema in Never Too close, nicht nur die zwischen Loan und Violette, sondern auch im Freundeskreis allgemein. Das fand ich ziemlich erfrischend und ich muss sagen, ich habe mich in dem Freundeskreis der beiden ziemlich wohl gefühlt. Aber was passiert, wenn man plötzlich den besten Freund oder die beste Freundin anders wahrnimmt? Welche Probleme sich hierbei ergeben, mit welchen Zweifeln die Protagonisten zu kämpfen haben und wie sie langsam Vertrauen auf einer anderen Ebene zueinander entwickeln und zusammen Hürden nehmen, das kann man alles in diesem Roman auf ganz wundervoller Weise erlesen.

Klar wäre hier und da weniger Drama perfekt gewesen, aber irgendwie hat das Drama zu der Geschichte gepasst, deswegen habe ich es mit einem Augenzwinkern und viel Humor angenommen.

Der Schreibstil der Autorin hat mir unglaublich gut gefallen, er war frisch, jung und so verspielt. Es hat einfach zu dem Genre und der Stadt Paris gepasst.

 

Fazit

 

Never Too Close ist ein ganz liebenswerter NA-Roman mit bezaubernden Charakteren, die eine gewaltige Entwicklung durchleben. Ich freue mich schon auf den zweiten Band!

 

Fakten

 

Verlag: >> LYX/Bastei Lübbe <<

Autorin: >> Morgane Moncomble <<

>> Morgane Moncomble bei Instagram <<

Als Taschenbuch (12,90 EUR), Ebook (9,99 EUR) und Hörbuch (13,99 EUR) erhältlich.

 

Eure Simi

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.