“Wir existierten in einem Traum, eingeschlossen hinter Bernsteinwänden, obwohl die Welt jenseits unserer Tore zerbröckelte.”

 

Klappentext

 

Das Reich des Winters ist von Krieg zerrüttet, trotzdem eröffnet der Winterkönig die alljährliche Ballsaison. Während des Fests kommt es zu einem Anschlag, den die königliche Familie nur knapp überlebt. Nach diesem traumatischen Ereignis wird Eisprinzessin Mariya von Albträumen geplagt, die sie als Warnung für die Zukunft deutet. Sie sieht sich in ihren Befürchtungen bestätigt, als sie von ihrem Kindheitsfreund Koray erfährt, wie schlecht es um das Volk steht. Um zu helfen, schließt sie sich den rebellischen Nihilisten an.
Sie ahnt nicht, dass ihr Handeln eine fatale Kettenreaktion auslöst, die nicht nur das Ende für ihre Familie, sondern auch für das ganze Reich bedeuten könnte.

 

Erster Satz

 

Jedes Jahr, wenn die Tage kürzer und die Nächte kälter wurden, begann im Reich des Winters die Ballsaison mit einem pompösen Fest.

 

Meinung

 

Nach den Grimm-Chroniken und der Radio-Active-Reihe von Maya Shepherd habe ich sehnsüchtig auf neuen Lesestoff gewartet, nun ist er da.

Der Auftakt der Trilogie Die Erben des Winters ist erschienen und ich durfte Band 1 Eisiges Gold vorab lesen.

Eisprinzessin Mariya führt ein prächtiges Leben zusammen mit ihrer Familie im Winterpalast. Von den Unruhen außerhalb der Palastmauern bekommt sie nicht viel mit, erst als ein Anschlag auf ihre Familie verübt wird. So fängt sie an, die Situation im Land zu hinterfragen und hat den Drang, zu helfen. Ihr jahrelanger Freund Koray hilft ihr dabei. Und so geschieht es, dass Mariya immer mehr in die Verzwickungen des Landes hineingezogen wird.

Mariya, anfangs eher naiv, entwickelt sich von Beginn an weiter und wächst über sich hinaus, je mehr sie über ihr Volk und ihre Vorfahren erfährt. Sie ist hilfsbereit, freundlich, aber auch neugierig und mutig. Sie beginnt, Dinge zu hinterfragen, und will für die Probleme im Land Lösungen finden.
Koray ist am Anfang sehr zurückhaltend und geheimnisvoll. Die Freundschaft der beiden rückt in den Hintergrund, als Gefühle ins Spiel kommen. Da Koray die Zustände des Volkes kennt, hilft er Mariya bei der Suche und sieht sich als ihr Beschützer. Die beiden verbindet ein jahrelange Freundschaft, was ich schnell gespürt habe. Zu erleben, wie sie sich nun näher kommen, fand ich toll.

Daneben steht aber auch die Familie von Mariya im Vordergrund. Gleich vorweg, die Geschichte ist inspiriert von der Romanow-Familie. Die einzelnen Geschwister können nicht unterschiedlicher sein, sind dafür aber ein wichtiger Teil im Familiengefüge. Jeder hat einen besonderen Charakter. Mit Zunahme der Unruhen verändert sich auch die Stimmung in der Familie und das zu lesen, war sehr spannend, aber auch dramatisch. Winterkönig zu sein, hat nicht nur Vorteile, denn oft muss Mariyas Vater politisch handeln und nicht im Sinne seiner Familie.

Das wiederum spiegelt sich in der Spannung wieder, denn jede königliche Entscheidung führt zu entsprechenden Folgen und dadurch gab es einige Wendungen, die einem den Atem rauben. Die Geschichte ist wie ein Pulverfass, das kurz davor ist, zu explodieren. Überall lauern Gefahren und das nicht nur außerhalb der Palastmauern.

Der Weltenbau ist fantastisch, sowohl die Magie als auch das Land an sich. Neben der Landkarte gibt es auch eine Ahnentafel, um die Vorfahren einzuordnen. Die Magie steht anfangs nicht im Vordergrund, wird im Verlauf der Geschichte aber immer präsenter.
Warum die Vorfahren wichtig sind und was Mariya mit ihnen zu tun hat, wird an dieser Stelle nicht verraten.

Der Auftakt ist Maya Shepherd einfach unglaublich gut gelungen. Ich habe mich von Anfang an wahnsinnig wohl gefühlt und habe mit Mariya mitgefiebert. Gerade auch die Stimmung im Buch hat mich an die Seiten gefesselt. Das Ende hat es in sich und weckt den Wunsch nach der Fortsetzung, die zum Glück nicht lange auf sich warten lässt.

 

Fazit

 

Ein toller Auftakt in eine neue Welt mit einer mutigen und kämpferischen Protagonistin! Es ist winterlich, magisch und dramatisch zugleich, aber auch etwas düster, daher erwartet kein Märchen, sondern eine Geschichte, die unter die Haut geht und einen zum Nachdenken anregt. Wie würdet ihr als König handeln? Und mit welchen Konsequenzen könntet ihr leben?

 

Fakten

 

Autorin: >> Maya Shepherd <<

Als Taschenbuch (15,90 EUR), E-Book (4,99 EUR) und Hörbuch (9,95 EUR) erhältlich.

 

Eure Stef

About Simi & Stef von BookieDreams

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünf × vier =