Nach den Romanen von Stephen King

 

Inhalt

 

Der zwölfjährige Jake Chambers wird geplagt von Albträumen, in der ein schwarz gekleideter Mann versucht, einen Turm zu zerstören und ein Mann mit Revolver versucht, diesen aufzuhalten.

 

Dass es sich dabei um Visionen handelt, glaubt ihm niemand… Er soll in eine Klinik untergebracht werden, um die Visionen, die er gezeichnet hat, zu vergessen. Als Jake jedoch in Gefahr gerät, nutzt er seine Zeichnungen, die ihn zu einem abgelegenen Ort führen. Er verschwindet in eine andere Welt und ehe er sich versieht, ist er im Kampf Gut gegen Böse verwickelt.

 

Meinung

 

Als ich den Trailer das erste Mal gesehen habe, fand ich den Film interessant, aber das war es auch schon. Als er dann im Kino anlief, hatte ich nicht geplant, hinzugehen, aber ein Freund von mir fragte mich und ich – die gefühlt jede Woche da ist – habe die Chance ergriffen. Ohne irgendwelche Erwartungen habe ich ihn mir angesehen, das Buch von Stephen King habe ich nicht gelesen und was soll ich sagen?! Ich wurde gut unterhalten!!! Trotz all der negativen Kritiken, die im Umlauf sind, ich fand ihn gut!
Nun mal ehrlich – es ist vollkommen egal, ob die Hauptfigur farbig ist oder nicht… Ich fand die Rollen gut besetzt und ich habe zwischenzeitlich nicht atmen können, weil ich so schockiert und überrascht war, was im Film passiert. Auch die Effekte und die andere Welt waren super dargestellt.
Es ist ein Film über Gut und Böse, über das Sich-Hinaus-Wachsen, der Glaube an sich selbst und das Nicht-Aufgeben. Eine Welt, die nicht so scheint wie sie ist.
Und wenn ein Film imstande ist, mich für ein paar Stunden, den Alltag vergessen zu lassen, dann ist dies ein guter Film für mich.
Ich fand die Geschichte übrigens so interessant, dass ich jetzt das Buch lesen will. Wen überrascht’s auch… ich bin gespannt, wie ich den Film dann noch finden werde.

 

Fazit

 

Wer Fantasy, Science Fiction sowie ein klassisches Gut gegen Böse mag und ohne Erwartungen in den Film geht, wird gut unterhalten.

 

Fakten

 

Laufzeit: 95 min
FSK: 12 Jahre
Regie: Nikolaj Arcel
Drehbuch: Akiva Goldsman & Jeff Pinkner, Anders Thomas Jensen & Nikolay Arcel
Produzenten: Akiva Goldsman, Brian Grazer, Ron Howard, Erica Huggins
Ausführender Produzent: G. Mac Brown
Besetzung: Idris Elba, Matthew McConaughey, Tom Taylor, Claudia Kim, Fran Kranz, Abbey Lee, Jacki Earle Haley

 

Eure Stef

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.