„Ein Lächeln von Kai genügte, um ein neues, stärkeres Herz in ihrer Brust wachsen zu lassen.“

Klappentext

Funkenschlag

Ausgerechnet die unscheinbare Ruby soll die phantastische Welt von Salvya vor dem Untergang bewahren? Wäre da nicht Rockstar Kai mit seinen verdammten Kusslippen, würde die angebliche Prinzessin sich niemals mit der finsteren Herrscherin Thyra anlegen. Doch dann zündet Kai den Funken in Ruby, der Salvyas Schicksal besiegelt.


Wer nicht gespoilert werden möchte, sollte den Klappentext von Tränenspur überspringen und beim ersten Satz weiterlesen.


Tränenspur

Nachdem Thyra besiegt scheint, kämpft Ruby mit ihren alten Selbstzweifeln und Albträumen, die am Tage grausame Realität werden. Als durch Rubys Schuld ihre Eltern von Thyras Schattengarde entführt werden, taucht plötzlich Kai auf. Doch das Wiedersehen ist nicht so rosarot, wie Ruby es sich erträumt hat – denn Kai umgibt ein finsteres Geheimnis.

Erster Satz


Raus!“ Die Stimme der Königin bebte vor unterdrücktem Zorn.

Meinung


Schaut euch dieses wunderschöne Cover an 💓 ich bin verliebt! Wie ihr seht, habe ich Buch und Ebook. Warum? Weil ich nach dem Ebook das Buch haben musste 😂 ich nutze hier gleich die Gelegenheit und bedanke mich beim Drachenmond Verlag für das Ebook! Nichtsdestotrotz empfehle ich jedem das Buch, denn es ist so wunderschön gestaltet, was im Ebook so nicht zu sehen ist. Mein neuer Schatz im Bücherregal. 😏


Vielen lieben Dank, liebe Julia Dessalles, für die Welt Salvya. Es ist eine so kunterbunte, schöne, aber auch verrückte Welt, die du erschaffen hast. Fast wie ein Wunderland. An jeder Ecke warteten förmlich Überraschungen. Fantastisch! Auch der Schreibstil hat mich überzeugt, er war wunderbar flüssig. Die Perspektivenwechsel fand ich sehr spannend und waren eine schöne Abwechslung.
Ich wünschte, ihr könntet in meinen Kopf schauen, weil durch die Beschreibungen ziemlich viele verrückte Sachen entstanden sind 😂 ich musste manche Beschreibungen zweimal lesen, weil die Lebewesen oder Dinge in Salvya so anders aussehen als erwartet.


Ruby hat es von Anfang an des Buches nicht einfach gehabt, ich habe mit ihr gelitten und hätte sie am liebsten in den Arm genommen, wenn sie sich selbst wieder so klein gemacht hat, denn ihr Selbstwertgefühl ist mickrig und vor allem am Anfang will sie am liebsten alles hinschmeißen und einfach nur weg. Und da hat Kai ebenfalls einiges dazu beigetragen, denn er ist am Anfang echt ein Kotzbrocken. Entschuldigt die Wortwahl. 😋 Ziemlich oft dachte ich “Ey, geht’s noch, du Mistkerl?!” Aber wie heißt es so schön: Was sich neckt, das liebt sich? Zum Glück taute er noch auf und Ruby konnte ihn besser kennenlernen 😊 und irgendwie habe ich festgestellt: sie können nicht mit, aber auch nicht ohne einander.

Ali und Amy fand ich ebenfalls zwei schöne Charaktere. Ali, der Ruhepol und Amy, die Mutige. Mir tat es sehr weh, zu erfahren, was den beiden passiert bzw. passieren soll. Und auch Omar Chattab fand ich klasse, er brachte mich oft zum Schmunzeln, zum einen die Art und Weise wie er war und gesprochen hat und zum anderen weil er so “besonders” war. Warum er so „besonders“ war, verrate ich aber nicht. 😜

Thyra und Yrsa waren Charaktere, die ich nicht persönlich kennenlernen möchte. Während Thyra in Funkenschlag eine große Rolle hatte, hatte Yrsa in Tränenspur sehr viel Aufmerksamkeit. Ich kann beide nicht leiden, weil beide ziemlich fies sind.
Ich hoffe und wünsche mir, dass Ruby stark bleibt und sich nicht unterkriegen lässt, egal, wer sich ihr in den Weg stellt.


Das Buch ist nämlich mit diesen beiden Bänden noch nicht beendet. Das Ende von Tränenspur ist so gemein…😟


Die Liedtextausschnitte haben mich sehr berührt und ich bin begeistert von der Handlung. Handlung als auch Idee haben mich in ihren Bann gezogen. Ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen, so begeistert war ich und wollte einfach mehr erfahren. Die Spannung stieg bis zum Ende, ich habe gezittert und gehofft und auf einmal war das Ende schneller da als erwartet. Und irgendwie kam alles ganz anders als ich es gedacht habe. In Funkenschlag passieren viele Dinge in kurzer Zeit, während in Tränenspur die Geschwindigkeit etwas abnimmt, aber das schadet dem Buch überhaupt nicht, weil die Handlung intensiver wird und man mehr über die Figuren erfährt sowie viele neue Lebewesen von Salvya kennenlernen darf.


Ich bin immer noch baff von dieser Fantasiewelt und kann es jedem weiterempfehlen, der gerne Fantasy-Romane als auch Bücher von fantastischen Welten liest.


Es war ein Funkenschlag mitten ins Herz und hinterlässt eine Tränenspur auf meiner Wange, denn ich sehne die Fortsetzung herbei.

Fazit


Zwei ganz tolle Fantasy-Romane mit tollen Charakteren, vielen fantastischen Überraschungen, jede Menge Zauber als auch Gefühl und eine Welt, die so glaubhaft beschrieben ist, dass man sich am liebsten ein Portal an der nächsten Ecke wünscht.

Fakten

Autorin: >> Julia Dessalles <<
Als Taschenbuch (14,99 EUR) und Ebook (4,99 EUR) erhältlich.
Eure Stef

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.