“Ich habe keine Angst. Die Angst ist nicht real.”

Klappentext


Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts, außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen…

Erster Satz


Ich habe keine Angst.

Meinung


Mit Berühre mich.Nicht. ist Laura Kneidl ein packender und zutiefst bewegender Einstieg in ihre Diologie gelungen. Ich liebe dieses Buch, denn es behandelt eine ziemlich ernste Thematik. Gepaart in einer Yound-Adult-Handlung gehört es definitiv zu einem meiner Buch-Highlights in 2018.

Der Roman wird zu recht gehypt, denn er hat alles, was man braucht. Angefangen mit einer ernsten Background-Story der jeweiligen Protagonisten, unglaublich sympathische Charaktere, die eine umfangreiche Entwicklung durchleben bis zu einem überaus dramatischem Cliffhanger. Gewürzt wird das Ganze mit viel Liebe und Leidenschaft. Mal ehrlich? Besser geht es kaum!

Sage ist eine unglaublich authentische Protagonistin in meinen Augen. Sie ist tief traumatisiert, warum, wieso, weshalb erfahren wir als Leser durch sie selbst und durch gewisse Flashbacks. Sie hat aber in ihrem Leben entschieden, dass es so nicht weitergehen kann und möchte es ändern. Schon alleine das, dass sie sich von ihren Ängsten nicht unterkriegen lässt, finde ich so verdammt mutig. Auch dass ihre Ängste nicht sofort verschwinden oder alles mit einem Händeschnipsen vorbei ist, finde ich gerade gut. Sie durchläuft einen Prozess und der dauert nun mal seine Zeit.

Luca und April sind tolle Nebencharaktere. Ich zähle Luca hier dazu, da er zwar die andere Hälfte des Liebespaares in diesem Roman ist, aber man doch von seinen Gedanken und Handlungen oft nichts mitbekommt. Das ist auch nicht schlimm, denn Sages Gedanken, Gefühle und Ängste dominieren in diesem Band einfach und das reicht auch aus.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr packend und mitreißend. Sofort mit Seite 1 hatte sie mich in die Welt hineingerissen und ich war die ganze Zeit fest in Sage verankert und habe mit ihr gelitten und gekämpft. Der Cliffhanger am Ende ist echt fies, hallo? Man muss danach sofort Band 2 lesen! Das war fast wie ein Zwang… unglaublich… ich kann immer noch nur den Kopf schütteln. So fies…

Zum Abschluss empfehle ich euch noch unbedingt einen genauen Blick auf die Playlist zu werfen. Die Autorin hat einen ausgezeichneten Musikgeschmack!

Fazit


Gefühlvoller Band 1 einer unglaublichen Diologie! YA-Roman mit erschütternder Thematik – genau mein Fall! Unbedingt Lesen!

Fakten


Verlag: >> LYX/Bastei Luebbe <<
Autorin: >> Laura Kneidl <<
>> Laura Kneidl bei Facebook <<
>> Laura Kneidl bei Twitter <<
>> Laura Kneidl bei Instagram <<
Als Taschenbuch (12,90 EUR), Ebook (9,99 EUR) und Hörbuch (19,95 EUR) erhältlich.

Eure Simi

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.