“Keine Geschichte sollte endlos währen. Es muss ein Ende geben. Es gibt immer eines.”

Klappentext


Die Königin der Feen steht einem neuen Feind gegenüber, der noch mächtiger scheint als alle Schwestern zusammen. Es gibt nur einen Weg, ihn aufzuhalten: Lilith muss ihre Kräfte zurückerlangen und zu dem werden, was sie am meisten fürchtet. Doch wer ist wirklich Freund und wer ist Feind?
 

“Wohin gehst du?“, rufe ich und will ihn am liebsten aufhalten. “Jagen“, antwortet er kurz angebunden, dann verschwindet er und lässt mich zurück. Er gibt mich frei. Meine Zeit ist noch nicht gekommen. Aber unsere scheint vorbei.

Erster Satz


Der Schnee fällt in dicken Flocken vom Himmel.

Meinung


Ich gehöre ja zu den Typ Lesern, die gerne und oft die letzten Sätze lesen, aber direkt zu Beginn von Band 3 werden wir gewarnt! Wir sollen es nicht tun, sonst verliert die Geschichte ihren Zauber. SO SEI ES! Ich habe es nicht getan und Julia Adrian hatte so recht! Ich wurde verzaubert und bin immer noch sprachlos…

Das Cover ist wieder ein Geschenk fürs Auge und dieses Mal scheint es förmlich zu brennen… und genau dieses Glühen ist die richtige Stimmung für das Buch, denn die Spannung steigt und es wird dramatisch und düster, aber es gibt diese Hoffnungsschimmer, die einen förmlich dahinschmelzen lassen und dann wieder diese drohende Gefahr von ihrem Feind (oder Freund? Oder doch Feind?) und auf einmal – BÄMM! – ist alles anders und du denkst nur “Wie? Was? Wo?”. Ich muss zugeben, ich musste manche Stellen einfach zweimal lesen, weil ich… sprachlos… verwirrt… verzaubert… war, wie auch immer… Es war einfach anders und da wiederholt sich dieses Wort, was ich bereits bei den Rezensionen zu Band 1 und 2 geschrieben habe. Egal, welche Erwartungen ich hatte, irgendwie trafen sie ein, aber auch nicht?! Ich bin fix und fertig.

Ein wunderbarer Abschluss und ich bin wieder und wieder fasziniert von diesen Ideen, den Verstrickungen, den Märchenelementen, der Magie, dem Schreibstil, den Illustrationen, einfach allem.

Ich bin wahnsinnig traurig, Pandora verlassen zu müssen. Es ist für mich ein Märchen, was hängen bleibt, was berührt, was einen leiden und lieben lässt und wenn ich jetzt so nach Ende der Reihe einzelne Passagen überfliege, dann sind da so viele Sachen dabei, die auch hier in unsere Leben passen.

Und wie Julia Adrian mal geschrieben hat… jedes Mal, wenn wir ein Buch aufschlagen und die Worte lesen, werden die Figuren auferstehen. Ich werde Die Dreizehnte Fee definitiv ein zweites Mal lesen, einfach um es noch einmal erleben zu dürfen.

Fazit


Ein gelungener Abschluss! Lest es und lasst euch verzaubern!

Fakten


Verlag: >> Drachenmond Verlag <<
Autorin: >> Julia Adrian <<

>> Julia Adrian Autorin bei Facebook <<
>> Julia Adrian bei Facebook <<
Als Taschenbuch (12,00 EUR) und Ebook (3,99 EUR) erhältlich.

Eure Stef

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.