“Ich weiß nicht mehr, was ich glauben oder tun soll.”

Klappentext

“Was willst du machen? Mich mit deiner Macht bekämpfen? Hör auf dich zu wehren und lass es einfach zu!”
Nach Davids furchtbarem Verrat hat die gerade erst zur Königin aufgestiegene Alisha ihre Emotionen komplett ausgeschaltet. Nichts kann mehr an sie herankommen, nicht einmal der Geist ihrer Vorfahrin Evelina. Nur Finn schafft es schließlich, die fest errichtete Mauer ihres Herzens zu durchbrechen. Als dann auch noch David vor ihr steht, geraten ihre wiedergewonnenen Gefühle völlig durcheinander und ihre Welt aus den Fugen. Alisha muss beginnen, alles zu hinterfragen und sich gleichzeitig auf einen Kampf vorbereiten, der über das Schicksal ihrer Welt entscheiden wird… Denn die Geheimnisse liegen nicht nur in der Vergangenheit, sondern direkt vor ihr.

Erster Satz

Fassungslos starre ich auf die Stelle, an der David gerade noch gestanden und mich gequält angesehen hat.

Meinung

Der zweite Band beginnt dort, wo der erste Band aufgehört hat. Alisha wurde verraten, nicht nur von ihrem langjährigen Freund Ryan, sondern auch von ihrem Liebsten und Seelenpartner David. Denn David ist Azads Sohn und wurde zu ihr geschickt, um ihr das Herz zu brechen.

Im Verlauf von Trügerische Gegenwart wird vieles aufgedeckt, es bleibt also spannend bis zum Schluss. So erfahren wir etwas mehr über die Geschichte von Azad und warum er die Menschen so sehr hasst, gleichzeitig wird ein weiterer Feind eingeführt, der meiner Meinung nach viel schlimmer als Azad selbst ist und die Gruppe wird durch den Verrat von Ryan und David durch die Frage, wem man noch alles vertrauen kann, hart auf die Probe gestellt. Alisha fällt in ein tiefes Loch, wie und ob sie aus diesem jemals wieder herauskommt, werde ich hier nicht verraten, nur so viel, ich bin von der Entwicklung positiv überrascht, obwohl ich das nicht kommen sah! Die Emotionen wurden so echt beschrieben, sodass ich hier und da ein paar Tränen verdrücken musste, obwohl man in Band 1 als Leser schon etwas durch gewisse Andeutungen vorgewarnt war.

Zudem finde ich es schön, das Richard wieder auf der „guten“ Seite steht und wir ihn aus der Ich-Perspektive in seiner Gedankenwelt weiter begleiten können. Gerade dieser Wechsel zwischen Alisha, David und Richard finde ich immer wieder super spannend, es macht das Buch so speziell.

Natürlich musste Sylvia Steele es wieder in einem dramatischem Cliffhanger enden lassen, wie gemein! Grrr… Ich muss schnellstmöglich erfahren, wie es weitergeht.

Fazit

Absolute Suchtgefahr! Super spannend mit fiesem Cliffhanger zum Schluss!

Fakten

Verlag: >> Impress/Carlsen Verlag <<
Autorin: >> Sylvia Steele <<
 
>> Sylvia Steele bei Facebook << 
>> Sylvia Steele bei Instagram <<
Als Ebook (3,99 EUR) erhältlich.

Eure Simi

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.