“Was aus Liebe getan wird, geschieht immer jenseits von Gut und Böse.”

 

Klappentext

 

Die Tierärztin Juna ist an Arians Seite tief in eine ihr bis dahin vollkommen unbekannte Welt eingetaucht, hat geliebte Menschen verloren und neue Freunde gefunden. Auf der Suche nach ihrer Mutter reist Juna von Glasgow in die schottischen Highlands, sie besucht eine Feenhochzeit und deckt schließlich ein mörderisches Komplott auf – trotz allem findet sie nebenher noch Zeit, dreibeinige Hunde und halskranke Kanarienvögel zu behandeln.

In Arians Abwesenheit ernennt sich ausgerechnet »Der Marquis« zu ihrem Schutzengel. Als Junas magisches Feuer sie zu verbrennen droht, wird der flirtfreudige Höllenfürst zu ihrem Lehrmeister. Dabei kommt er seiner verführerischen Schülerin näher, als gut für ihr Seelenleben ist …

Höllisch sexy und himmlisch schön. Die Engel sind zurück!

 

Erster Satz

 

Etwas Schweres lag auf Junas Füßen.

 

Meinung

 

Der erste Teil von Angels of Dawn hatte mir schon sehr gut gefallen, trotzdem fehlte mir im ersten Band irgendwie etwas. Daher war ich wirklich gespannt auf den zweiten Teil und ließ mich erneut von den Engeln und anderen Wesen in den Bann ziehen.

Angels of Dawn: Flügelschlag – Juna spielt kurze Zeit nach dem ersten Band. Ich fand die ersten paar Seiten ein wenig schleppend, aber ich bin schneller als gedacht wieder hineingekommen.

Juna muss im zweiten Band sehr viel alleine meistern. Sie vermisst Arian sehr, doch sie macht das Beste daraus und versucht, etwas über sich selbst und ihre Mutter herauszufinden. Was sie nicht ahnt, dass die Gefahren überall lauern und dass es jemand auf sie abgesehen hat. Sie beweist viel Stärke und das hat mir sehr gefallen. Arian ist währenddessen auf einer Mission unterwegs, ist aber mit den Gedanken oft bei Juna. Ich mag seine feinfühlige Art, auch den Beschützerinstinkt (wie auch schon im ersten Band). Er hat sich im zweiten Band, auch wenn Juna etwas mehr im Vordergrund stand, weiterentwickelt und auch eine andere Seite von sich gezeigt. Wen ich aber auch toll fand, war Lucian. Wenn er aufgetaucht ist, hat es förmlich geprickelt. Ich habe sehr oft geschmunzelt, wenn er seinen charmanten und abgehobenen Charakter von seiner besten Seite gezeigt hat. Er unterstützt Juna, hilft ihr, mit dem magischen Feuer zurecht zu kommen und das fand ich sehr lobenswert von ihm, wenn er auch sehr oft einfach den Helden heraushängen lassen hat.

Die ganzen Wesen, die magischen Orte, die schottischen Highlands… das war im zweiten Band wieder sehr schön aufeinander abgestimmt. Ich habe auch hier wieder festgestellt, wie sehr mir Jeanine Krocks Schreibstil gefällt. Die Worte haben die Geschichte zum Leben erweckt und dadurch fühlte es sich echt und magisch an. Es gab viele Wendungen, ein paar schöne Höhepunkte, es war spannend und aufregend, auch hin und wieder etwas witzig, aber auch sehr romantisch. Ich habe wirklich nichts weiter auszusetzen. Die Geschichte entwickelt sich mit Fortlauf der Handlung immer besser, sodass ich am Ende positiv überrascht war. Einfach klasse! Ich bin begeistert und der Funke, der im ersten Band gefehlt hat, ist im zweiten übergesprungen und hat mein Feuer entfacht. Vielen Dank an Netzwerk Agentur Bookmark und Jeanine Krock, dass ich die Fortsetzung als Rezensionsexemplar lesen durfte!

 

Fazit

 

Tolle Fortsetzung der Angels of Dawn-Reihe! Juna muss sich mehr denn je gegenüber den Engeln und Dämonen beweisen. Es ist spannend, romantisch und überrascht mit tollen Wendungen. Wer Fan von Engeln, Dämonen und anderen magischen Wesen in unserer Welt ist, der ist bei Angel of Dawn genau richtig!

 

Fakten

 

Verlag: >> Heyne/Verlagsgruppe Random House <<

Autorin: >> Jeanine Krock <<

>> Jeanine Krock bei Facebook <<

>> Jeanine Krock bei Twitter<<

>> Jeanine Krock bei Instagram<<

Als Ebook (3,99 EUR) oder als komplettes Taschenbuch, Teil 1 und 2 (14,00 EUR) erhältlich.

 

Eure Stef

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.