„Selbst das Schicksal war nicht vor Fehlern, Verwicklungen und Gefühle gefeit. Jedoch konnte es aktiv an den Fehlern arbeiten, helfen, hinsehen, sich nicht abwenden. Genau wie wir. Sie war das Vorbild. Wir die Kinder, die viel zu lernen hatten.“

 

Klappentext

 

Drei Galaxien.
Fünf Welten. Sechs Völker.
Ein letzter Kampf!

Wenn ich dir erzähle, dass astrale Wesen über die Erde wachen, dass da draußen, im All, der Teufel lauert, dass Gott eine Tochter hat und es das Schicksal wirklich gibt.
Würdest du mir glauben?
Ich bin Iva und das ist meine Geschichte.
Alles begann vor 494 Tagen in New York, als mein Alltag plötzlich zu einer Suche wurde. Während ich den Spuren zweier Vermisster folgte, begann nicht nur mein Herz verrückt zu spielen. Mein Weg erwies sich als Vorsehung eines uralten Volkes, deren Erfüllung über Leben und Tod entscheiden sollte …

 

Erster Satz

 

“Sie stellen ihn als Held dar. Wieder und wieder”, knurrte der Teufelsanbeter, während sein riesiger geschuppter Schwanz neben mir über den Boden zuckte.

 

Meinung

 

Sisu ist ein Buch, das mich mit einem gewissen Wow-Effekt nach dem Lesen sitzen lässt. Zum einen, weil ich etwas völlig anderes erwartet hatte und zum anderen, weil der Schreibstil von Isabel Kritzer sehr besonders ist.

Allgemein würde ich Sisu als ein besonderes Buch bezeichnen. Eine Mischung aus Science-Fiction, Fantasy, dem Physikunterricht aus der Schule und der Religionslehre. Wenn das nicht nach komplex und etwas kompliziert schreit, dann weiß ich auch nicht weiter. Und genau das war hier bei mir ein springender Punkt. Ich hatte zu Beginn mit den ganzen Bezeichnungen, den Zusammenhängen, den Namen der Figuren usw. echt zu kämpfen. Mein Kopf schwirrte und ich wollte mir schon eine Skizze anfertigen, um dem ganzen irgendwie Herr zu werden. Ich möchte nicht sagen, dass die Informationen nicht interessant waren, nein, das sind sie, alle! Jedoch war die Fülle und der Zeitpunkt zu früh und zu viel. Auch gehöre ich zu den Menschen, die nicht besonders Ahnung von Physik und Chemie haben und den Unterricht eher abgesessen haben statt ihn aufzusaugen, sodass ich mit den verschiedenen Erklärungen zu den Elementarteilchen überhaupt nichts anfangen konnte.

Demgegenüber steht jedoch der extrem kreative Schreibstil! Am besten beschreiben die Worte modern, sarkastisch, etwas verspielt diesen überaus einfallsreichen Schreibstil von der Autorin. Es war ein absoluter Genuss, die Gedanken der Protagonistin Iva zu lesen.

Alles in allem kann ich das Buch jedem empfehlen, der einmal eine komplexere Geschichte lese möchte. Für Personen, die gern beim Lesen abschalten, ist es jedoch weniger etwas, denn man muss schon viel mitdenken.

Das Ende wiederum hat mich etwas enttäuscht, hier hätte ich mir mehr Fülle gewünscht! Es kam zu abrupt und ohne den richtigen Knall. Dennoch blieb der Wow-Effekt erhalten, denn die Geschichte und die fast schon philosophischen Ansätze Richtung Weltenbau, die Entstehungsgeschichte der Menschheit sowie die Wahrnehmung unserer Natur und die behandelte kriegerische Auseinandersetzung von verschiedenen Völkern aufgrund eines Neidverhaltens regen zum Nachdenken an.

 

Fazit

 

Eine Mischung aus Science-Fiction, Fantasy, dem Physikunterricht aus der Schule und der Religionslehre. Ein Buch, das sehr komplex aufgebaut ist, mit einem unglaublich einmaligen Schreibstil. Leider nicht für jeden geeignet.

 

Fakten

 

Verlag: >> Drachenmond Verlag <<

Autorin: >> Isabel Kritzer <<

>> Isabel Kritzer bei Facebook <<

>> Isabel Kritzer bei Instargam<<

Als Taschenbuch (14,90 EUR) und Ebook (4,99 EUR) erhältlich.

 

Eure Simi

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.