„Und in dem Moment wird mir bewusst, warum Emme und ich in letzter Zeit nicht gut miteinander auskommen: Sie ist immer noch der Meinung, dass man dieser sinnlosen Existenz etwas Positives abgewinnen kann. Und ich nicht.“

 

Klappentext

 

„Wir sind eine der interstellaren Generationen. Wir haben die Erde nie gesehen; wir werden unser Ziel nie zu sehen bekommen. Dieses Raumschiff, auf seiner siebenhundertjährigen Reise, ist das Einzige, was wir jemals sehen werden. Was unsere Kinder je sehen werden. Was unsere Eltern je gesehen haben.“

Die 17-jährige Seren lebt seit ihrer Geburt auf der Ventura und steht kurz vor der Abschlussfeier ihres Schuljahrgangs. An diesem Tag wird nicht nur entschieden, in welchem Bereich des Raumschiffs sie in Zukunft arbeiten soll, vor allem wird bekanntgegeben, wer aus dem aktuellen Jahrgang zu ihrem Lebenspartner ausgewählt wurde. Doch Seren hat ein Problem, denn sie hat sich verliebt. Mit dem spanischstämmigen Domingo, kurz Dom, erlebt sie echte Gefühle, das Herzklopfen der ersten Liebe. Doch beide wissen, dass sie damit gegen alle Regeln verstoßen und nur heimlich zusammen sein können. Als sich für das junge Paar eine Möglichkeit ergibt, das Raumschiff zu verlassen, muss Seren sich entscheiden. Will sie die sicheren Räume der Ventura verlassen, ohne zu wissen, ob sie außerhalb überleben können? Aber was ist die Alternative?

 

Erster Satz

 

Ich weiß, es sind Vögel, aber nur, weil man es mir gesagt hat.

 

Meinung

 

Ich habe das Cover gesehen und war sofort fasziniert. Das Lila gefällt mir sehr und durch die Lichtpunkte leuchtet es so schön, woraufhin ich wirklich hängen geblieben bin und mir das Buch und das Hörbuch näher angesehen habe.

Bei Wir zwei in fremden Galaxien handelt es sich um ein Science-Fiction-Jugendbuch mit jeder Menge Romantik. Mich hat es ein bisschen an den Film Passengers erinnert, nur, dass der Film weitaus actionreicher und gefährlicher war als es das Buch gewesen ist. Es war spannend, aber auch unglaublich niedlich und herzerwärmend.

Seren lebt auf dem Raumschiff Ventura, welches inmitten des Universums unterwegs ist. Das Leben auf diesem Schiff ist klar geregelt. Jeder hat seine Aufgabe, Lebenspartner werden festgelegt, alles um den Fortbestand der Menschen auf der Ventura zu sichern. Auch Seren muss sich diesem System beugen, doch es fällt ihr schwer, denn sie hat sich in Dom verliebt, der aber nicht ihr Lebenspartner ist. Und damit ist das Chaos perfekt und beide müssen beweisen, ob ihre Gefühle stark genug sind, um es mit den Gesetzen und der Führung im Schiff aufnehmen zu können.

Seren fand ich cool. Sie ist mutig, nimmt kein Blatt vor den Mund und kämpft um das, was sie liebt und das spürt man von Anfang an. Aus ihrer Sicht die Geschichte zu erleben, hat mir gefallen, da gerade die Gedanken und Gefühle sehr gut festgehalten wurden. Das Einzige, was mich zwischendurch gestört hat, war der Gedanke: “Oh nein, ich kann ohne ihn nicht leben”. Vielleicht bin ich, was das angeht, auch einfach schon zu alt dafür.

Domingo, oder auch Dom genannt, fand ich sehr nett, auch das Kennenlernen der beiden war sehr stimmig und harmonisch. Kurzzeitig dachte ich, dass er noch ein Stück aus sich herauskommen kann, aber das tat er dann zum Ende und fand den gleichen Mut, wie Seren ihn hatte. Gerade das spanische Flair an ihm hat mir sehr gefallen und brachte etwas Abwechslung in die Geschichte.

Der Anfang war sehr ruhig, bis dann sehr viel Schlag auf Schlag passierte. Das Ende war nicht überraschend, aber es blieb offen. Kate Lings Schreibstil hat mir gefallen, gerade die Gedanken hat sie gut getroffen. Die ein oder andere Beschreibung des Universums hätte ich mir aber noch gewünscht. Das System, das Führungsregime und allgemein das Raumschiff fand ich sehr, sehr interessant. Zwischendurch habe ich mich doch tatsächlich dabei erwischt, wie ich mir das Leben an Bord vorgestellt und ob ich genauso wie Seren gehandelt hätte.

Das Hörbuch aus dem Rubikon Audioverlag fand ich super. Gelesen wird es von Uta Dänekamp, deren Stimme ich sehr angenehm fand. Was mir besonders gefallen hat, waren hin und wieder die Soundeffekte. Wenn die Figuren über Lautsprecher gesprochen haben oder der Empfang schlecht war, hat es dementsprechend geschallt oder gerauscht. Das passte zur Atmosphäre beim Hören und setzte dem Hörerlebnis eine kleine Krone auf.

Alles in allem war es ein sehr schöner Auftakt, ich freue mich auf die Fortsetzung!

 

Fazit

 

Ein schönes Jugendbuch im Romantik-Science-Fiction-Stil! Nach einem ruhigen Anfang nimmt die Geschichte an Fahrt auf, Seren muss sich beweisen und am Ende die Entscheidung ihres Lebens treffen: leben oder lieben?

 

Fakten

 

Verlag: >> One/Bastei Lübbe <<

Autorin: >> Kate Ling <<

>> Kate Ling bei Instagram <<

>> Kate Ling bei Twitter <<

Als gebundenes Buch (17,00 EUR), Ebook (12,99 EUR) und Hörbuch (9,95 – 14,45 EUR) erhältlich.

 

Eure Stef

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.