„Unsere Geschichten haben einen Zweck. Eine Seele. Unsere Geschichten atmen, Laia von Serra. Die Geschichten, die wir erzählen, haben natürlich Macht. Aber die Geschichten, die unerzählt bleiben, haben genauso viel Macht, wenn nicht noch mehr. Ich werde dir solch eine Geschichte singen – eine Geschichte, die lange unerzählt geblieben ist.“

 

Klappentext

 

Die Welt wird brennen.

Doch sie wird aus der Asche auferstehen.

Das Martialenimperium steht am Abgrund: Imperator Marcus überzieht das Land mit dem Blut der Unschuldigen, während Blutgreif Helena diese zu schützen versucht. Weit im Osten weiß Laia, dass sie den Nachtbringer aufhalten muss, und das ohne Elias. Denn Elias ist nun als Seelenfänger an die Zwischenstatt, das Geisterreich, gebunden. Dazu verdammt, einer uralten Macht bedingungslos zu dienen – auch wenn dies bedeutet, die Frau aufzugeben, die er liebt.

Ihrer aller Schicksal ist miteinander verknüpft. Und sie alle kämpfen gegen eine uralte Macht, deren Zerstörungskraft sie unterschätzen.

 

Erster Satz

 

Ihr liebt zu sehr, mein König.

 

Meinung

 

Was für eine Fortsetzung! Ich bin hin und her gerissen zwischen „Einfach grandios!“ und „Oh nein, warum?!“.

Der dritte Band geht nahtlos nach dem zweiten weiter und sehr schnell taucht man wieder in die Welt von Elias und Laia ein. Während Elias sich mit den Geistern und Dschinns auseinandersetzen muss, kümmert sich Laia um den Widerstand. Helena wiederum hat als Blutgreif ganz andere Feinde, die sie bezwingen muss. Diese drei Perspektiven sind unterschiedlicher denn je, aber wahnsinnig spannend. Keiner ist wie der andere, überall lauern Gefahren, Momente der Hoffnung als auch der Verzweiflung sind ganz nah beieinander. Jeder von ihnen hat seine eigenen Hindernisse zu überwinden, jeder muss über sich selbst hinauswachsen, um das eine Ziel zu erreichen: das Land zu befreien und die zu retten, die er liebt.

Zeit zum Durchatmen gibt es selten, es ist eher ein Wettlauf gegen die Zeit. Man kommt aus dem Staunen und Mitfiebern nicht heraus. Geheimnisse werden gelüftet, neue Bündnisse werden geschlossen, es gibt dramatische Wendungen, blutige Kämpfe und Machtspiele vom Feinsten. Doch auch die Fantasie und die Mystik in der Geschichte kommen nicht zu kurz. Genauso wie auch die finsteren Mächte, die nur darauf warten, die Schwächen der anderen auszunutzen. Es passiert so wahnsinnig viel, dass einen das Ende komplett aus der Bahn wirft.

Jegliche Erwartungen wurden übertroffen, die Bilder im Kopf spielen sich ab wie in einem Film, Wegschauen ist unmöglich. Sabaa Tahir hat es wieder einmal geschafft, mich in ihren Bann zu ziehen. Ihre Worte fesseln, die Beschreibungen passen, ihre Figuren leben. Sowohl die Protagonisten als auch die übrigen Figuren werden wahnsinnig gut dargestellt, die Gefühls- und Gedankenwelten gehen förmlich auf einen über.

Dieses Buch und allgemein diese Reihe hat es einfach in sich. Bis der vierte Band erscheint, müssen wir uns noch etwas gedulden, aber ich bin mir sicher, dass sich das Warten lohnt.

Solange begutachte ich die Bücher im Bücherregal. Sie sehen einfach fantastisch aus. Das Cover vom dritten Band ist wie seine Vorgänger einfach wunderschön. Auch die Weltkarte und die zwei Stadtpläne im Inneren des Buches sind für mich zwei Highlights. 

Zum Schluss vielen Dank an den ONE-Verlag für das Rezensionsexemplar. Ich habe mich wahnsinnig gefreut, als ich es erhalten habe.

 

Fazit

 

Eine Fortsetzung, die einem den Atem raubt! Elias, Laia und Helena müssen sich mehr denn je beweisen. Ein dramatischer, fantastischer Kampf, spannend bis zur letzten Seite.

 

Fakten

 

Verlag: >> One/Bastei Lübbe <<

Autorin: >> Sabaa Tahir <<

>> Sabaa Tahir bei Facebook <<

Als Hardcover (17,00 EUR), Ebook (8,99 EUR) und Hörbuch (9,95 – 16,99 EUR) erhältlich.

 

Eure Stef

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.