„In diesem Moment zweifelte ich erneut, ob es eine gute Idee war, einem völlig Fremden in die Unterwelt von Paris zu folgen.“

 

Klappentext

 

Teil 1 einer spannenden Dilogie rund um die griechische Götterwelt mitten in Paris.
Paris, die Stadt der … Götter!

Gerade erst nach Paris gezogen, verliebt sich die sechzehnjährige Livia Hals über Kopf in Maél. Seine Welt sind die düsteren Katakomben unter den Straßen der Stadt. Die beiden kommen sich schnell näher, doch der draufgängerischen Maél geht immer wieder auf Abstand. Was hat er zu verbergen? Und warum um alles in der Welt kann Livia plötzlich Botschaften hören, die Bäume und Pflanzen zuflüstern? Ist sie dabei, den Verstand zu verlieren? Als es Livia schließlich gelingt, die einzelnen Fäden miteinander zu verknüpfen, kann sie kaum glauben, welches Geheimnis sich ihr offenbart. Denn dass sie Maél kennengelernt hat, war alles andere als ein Zufall…

 

Erster Satz

 

Wasser … bitte!

Ich zuckte zusammen und sah mich um.

 

Meinung

 

Seht euch dieses wunderschöne Buch an! Gold & Schatten hat uns auf den ersten Blick gefallen, auch der Klappentext hat uns neugierig gemacht. Da wir beide schon einmal in Paris gewesen waren, freuten wir uns umso mehr, dorthin zurückzukehren und was wir sagen können, ist, dass sich diese Reise auf jeden Fall gelohnt hat.

Livia, frisch in Paris angekommen, schaut sich die Stadt an, als sie den geheimnisvollen Maél kennenlernt. Sehr schnell verstehen sich die beiden und treffen sich immer öfter, er zeigt ihr seinen Lieblingsort in den Katakomben und sie merkt, wie sie sich langsam, aber sicher in ihn verliebt. Jedoch kommt sie noch nicht so richtig an ihn heran, er verbirgt etwas vor ihr. Als ein fremder Mann sie vor ihm warnt, die Pflanzen mit ihr zu sprechen beginnen und sie seltsame Träume bekommt, ist das Chaos perfekt und Livia versucht herauszufinden, was mit ihr los ist. Die Wahrheit ist jedoch alles andere als einfach…

Das klingt nicht nur gut, sondern das ist es auch. In Livias Ich-Perspektive erleben wir die Geschichte, ihre Gedanken und Gefühle, was uns schon von der ersten Seite in den Bann gezogen hat. Livia ist unglaublich schlagfertig und witzig. Sie nimmt auch selten ein Blatt vor den Mund und wenn sie sich einmal etwas in den Kopf gesetzt hat, bleibt sie dran und versucht alles Mögliche, um die Antworten zu finden, die sie braucht, wie auf die Frage, warum sie Pflanzen verstehen kann oder warum Maél von einem Moment zum anderen sehr zurückhaltend ist. Maél wiederum ist ein netter, aber auch ein cooler Typ, ist oft ein Gentleman, kann aber auch ein kleiner Schelm sein. Er ist sehr geheimnisvoll, was Livia neugierig macht. Wie sie sich kennenlernen, war spannend, aber auch unheimlich süß, weil die beiden zusammen unglaublich witzig sind. Wir haben viel geschmunzelt und gelacht. Aber nicht nur die beiden waren toll, auch deren Freunde und andere geheimnisvollen Figuren wollen wir nicht vergessen. Sie runden das Bild ab, waren authentisch und jede für sich besonders.

Richtig gut umgesetzt und ganz wundervoll beschrieben war die Stadt Paris in Verbindung mit der griechischen Mythologie. Sowohl die Stadt als auch die Götter-Sagen kommen auf ihre Kosten. Die Beschreibungen fühlten sich echt an, die Magie war förmlich zu spüren. Kira Licht hat recherchiert und sich Gedanken gemacht, hat die griechische Mythologie faszinierend eingebaut, aber auch Paris und den Charme der Stadt sehr gut eingefangen. Ihr Schreibstil war auch ganz toll und hat uns auf Anhieb gefallen. Er las sich sehr fließend, war spannend und humorvoll und baute die Bilder im Kopf ohne Probleme auf.

Wir haben auch nur zwei winzig kleine Kritikpunkte: die langen Kapitel und das Warten bis zum großen Knall, der Moment, wo Livia herausfindet, was mit ihr los ist. Das hat uns wahnsinnig gemacht… es war spannend, keine Frage, aber wir wollten einfach viel eher wissen, was mit ihr los ist.

Das Ende ist gemein, ein fieser Cliffhanger, aber lange müssen wir zum Glück nicht warten. Wir freuen uns riesig auf die Fortsetzung und damit auf das große Finale um Livia, Maél und die Götter-Saga!

Ein ganz liebes Dankeschön an den ONE-Verlag, der uns die Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt hat!

 

Fazit

 

Paris, die Stadt der… Götter? Wir sagen ja! Ein schöner, fantastischer Auftakt mit sympathischen Figuren, einem tollen Setting verknüpft mit griechischer Mythologie und jeder Menge Spannung, Humor und Gefühle. Einfach klasse!

 

Fakten

 

Verlag: >> ONE/Bastei Lübbe <<

Autorin: >> Kira Licht <<

>> Kira Licht bei Instagram <<

Buchtrailer: >> Gold & Schatten: Das erste Buch der Götter <<

Sonderbeitrag: >> Buddy-Read bei BookieDreams <<

Als Hardcover (17,00 EUR) und Ebook (4,99 EUR) erhältlich.

 

Eure Simi und Stef

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.