„Ich habe ein Problem… Und ich weiß nicht, ob es mit dem Quorument begonnen hat oder ob ich mich deswegen freiwillig gemeldet habe oder ob es gar nichts damit zu tun hat oder was, aber ich kann nicht allein sein. Wenn ich alleine bin, bin ich ein Monster. Verstehst du das?“

 

Klappentext

 

Los Angeles, die Stadt der Träume: Kathy “Think” Lipinski ist eine brillante Psychotherapeutin. Doch sie hat mit inneren Dämonen zu kämpfen, denn bei ihrem letzten Patienten beging sie einen schweren Fehler. Jetzt arbeitet sie als Bewährungshelferin. Der Job scheint wie für Think gemacht. Denn eine ebenso bahnbrechende wie umstrittene neue Technologie ermöglicht es der Regierung,
die Gedanken von Straftätern auf Bewährung zu überwachen. Think kann dadurch die Gedanken ihrer “Schützlinge” in ihrem Kopf hören. Aber während sich der Konflikt um die neue Technologie immer weiter zuspitzt, muss sich Think fragen, wem sie noch vertrauen kann – sich selbst eingeschlossen…

 

Folge 1 – Fluchtinstinkt

 

Think erhält einen neuen Fall: ein Kleinkrimineller namens Clay, der nach der Entlassung bei seiner Schwester unterkommt. Bald wird diese ermordet aufgefunden – und Clay ist flüchtig. Doch Think weiß: Er hält sich für unschuldig. Sie muss nicht nur ihn, sondern auch den wahren Täter finden. Oder ist es möglich, einen Mord zu begehen, ohne daran zu denken?

 

Erster Satz

 

Beherrsch dich beherrsch dich denk nicht an die Arbeit denk nicht an Geld denk nicht an irgendwas nur an das Zeug das genau in diesem Moment eine Armeslänge von der Stelle weg ist wo du sitzt beherrsch dich eins zwei drei beherrsch dich gib ihm Struktur mach es blumig geh zu deinem inneren Wohlfühlort bist du bereit?

 

Meinung

 

Irgendwie bin ich etwas enttäuscht von der 1. Folge, dem 1. Sequel der Reihe? Oder nennen wir es nicht enttäuscht, sondern zwiegespalten.

Versteht mich nicht falsch, die Grundidee ist wahnsinnig interessant! Man stelle sich vor, Straftäter dürfen zeitiger aus der Haft entlassen werden, wenn sie dafür ständig durch ihre Gedanken über ein Gerät namens Quorument überwacht werden. Spannend, oder? Die Handlung um den Kriminellen Clay fand ich top ausgearbeitet, seine Gedanken, seine Sichtweisen ziemlich interessant, jedoch hat mich der Schreibstil bezüglich Kathy immer wieder ein Stückchen heruntergezogen. Das lag jedoch hauptsächlich an den unendlich vielen psychologischen Begriffen in der Phrenologie. Wer das Buch kennt, wird verstehen, was ich meine und hey, ich bilde mich gern weiter, aber die ständigen Erklärungen gingen mir ziemlich auf den Keks. Ich muss sagen, dass ich irgendwann angefangen habe, diese Stelle einfach zu überlesen.

Gut fand ich übrigens die verschiedenen Wechsel zwischen Clay, Isaac und Pierce. So wie ich mir das in Thinks Kopf vorstelle, so ungefähr haben diese Sprünge sich auch angefühlt. Manchmal wirr, manchmal ohne Punkt und Komma, so wie Gedanken manchmal eben sind.

Ansonsten hat mich vieles verwirrt, Kathy als Person konnte ich nicht wirklich erfassen, sie war mir nicht unsympathisch, jedoch konnte ich mich auch nicht wirklich in sie hineinversetzen. Vieles wurde, finde ich, nur angedeutet, ihre Vergangenheit z. B., wenn es im Klappentext explizit steht, dann
kann man doch auch ein bisschen mehr Hintergrund in die Geschichte mit einfließen lassen. Kathy ist mir einfach völlig emotionslos rübergekommen, schade!

Ich werde jedoch Folge 2 definitiv eine Chance geben und hoffe einfach, dass weniger Phrenologie und mehr Flashbacks, Erinnerungen und persönliche Erklärungen eine Rolle spielen werden. Die Idee dahinter überzeugt mich jedenfalls immer noch und ich hoffe, dass man einfach mehr daraus macht!

 

Fazit

 

Think: Sie wissen was du denkst… schade um die Grundidee! Zu viele Fachbegriffe stören den Lesefluss, zu wenig Emotionen beim Hineinversetzen in Think. Ich erwarte viel von Folge 2, eine Chance werde ich dieser grandiosen Idee zumindest noch einmal geben.

 

Fakten

 

Verlag: >> be/Bastei Lübbe <<

Autor: >> Trent Kennedy Johnson <<

Als Ebook (1,99 EUR) und Hörbuch (1,82 EUR) erhältlich.

 

Eure Simi

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.