„[…] Umgib Dich mit starken Menschen, Sawyer. Verlieb Dich in jemanden, der stark ist. Verbring’ Dein Leben mit jemanden, der Dir hilft, dem Sturm zu trotzen, anstatt Dich davor zu verstecken. […]“

 

Klappentext

 

Ein alter Camper und ein Stück Land im Nirgendwo von Florida ist alles, was Sawyer Dixon nach dem Tod ihrer Mutter geblieben ist. Weit weg von ihrer Vergangenheit will sie einen Neuanfang wagen. Doch sie hat nicht mit ihrem neuen Nachbarn Finn gerechnet. Der missmutige (und furchtbar attraktive) Einzelgänger ist wenig begeistert davon, dass Sawyer vor seiner Haustür campt – und ihm einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen will!

 

Erster Satz

 

Ich habe nicht geweint. Keine einzige Träne. Was für eine Sorte Mensch muss man sein, um beim Begräbnis der eigenen Mutter nicht zu weinen?

 

Meinung

 

Ich kenne die Autorin T. M. Frazier bereits von ihrer King-Reihe, Dark Romance vom Feinsten. Wild Hearts hingegen ist etwas völlig anderes. Bei Wild Hearts geht es um die Liebe zwischen zwei jungen Menschen, die eigentlich gar keine Liebe suchen, sondern die vor etwas wegrennen, sich vor ihrer Vergangenheit verstecken.

Sawyer ist eine ziemlich beeindruckende junge Frau. Ihre Vergangenheit ist hart, in einer mutigen Nacht- und Nebelaktion startet sie ihren Neuanfang. Etwas überfordert und doch total fasziniert entdeckt sie ihre neue Welt. Sie ist dadurch total sympathisch! Man möchte sie am liebsten an die Hand nehmen und ihr alles zeigen, wirklich alles. Obwohl ihr alles neu und unbekannt ist, schreckt Sawyer nicht vor Ablehnung zurück. Das Gegenteil eher ist der Fall, sie trotzt Finn regelrecht und
bietet ihm die Stirn. Ich wollte ihr öfters Beifall klatschen für ihre tapferen Ansagen.

Finn ist der komplette Gegenpol zu Saywer. Finn hat im Grunde alles, um glücklich zu sein, jedoch wurde ihm durch einen Schicksalsschlag in der Vergangenheit das Herz gebrochen. In seiner Trauer hat er sich von seinen Freunden und seiner Familie abgekapselt und lebt zurückgezogen, ertränkt seinen Schmerz in Alkohol und vegetiert sozusagen vor sich hin.

Natürlich bedient der Roman einige Klischees aus dem Romance-Bereich und trotzdem wurde ich sehr gut unterhalten. Ich habe mit Sawyer gehibbelt, habe ihr die Daumen gedrückt, dass alles gut funktioniert, habe Finn im Geiste mehrere Male eine runtergehauen und habe mich ganz langsam in ihn verliebt.

Der Cliffhanger ist wahnsinnig gut und ich freue mich jetzt schon, in Band 2 einzutauchen! Im Übrigen erhoffe ich mir, in der Fortsetzung noch mehr von Outskirts Bewohnern zu sehen.

 

Fazit

 

Ein gefühlvoller Roman über eine junge Frau, die das Licht und das Leben ersehnt und einen jungen Mann der nur Einsamkeit und Schmerz sehen möchte. Wunderschön wird der Neuanfang von Finn und Sawyer in Outskirts beschrieben, ich freue mich schon auf Band 2!

 

Fakten

 

Verlag: >> LYX/Bastei Lübbe <<

Autorin: >> T. M. Frazier <<

>> T. M. Frazier bei Facebook <<

>> T. M. Frazier bei Instagram <<

>> T. M. Frazier bei Twitter <<

Als Taschenbuch (17,00EUR) und Ebook (12,99 EUR) erhältlich.

 

Eure Simi

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.