„Pete kommunizierte unterdessen immer noch überwiegend mittels Grunzlauten und bösen Blicken mit mir. Eine faszinierende Art der Kommunikation. So vielsagend, abwechslungsreich und voller Nuancen. Oder auch nicht.”

 

Klappentext

 

Als Adele für die Hochzeit ihres Vaters in ihre Heimatstadt zurückkehrt, weiß sie, dass es kein einfacher Besuch werden wird. Sieben Jahre ist es her, dass sie fortging. Sieben Jahre, seit sie den größten Fehler ihres Lebens begangen hat. Nun muss sie dem Mann gegenübertreten, der ihr damals die Welt bedeutet hat. Augenblicklich kommen die Gefühle wieder hoch, noch intensiver und heftiger als zuvor. Doch eine Liebe zwischen ihnen ist unmöglich … oder?

 

Erster Satz

 

In einer fairen und gerechten Welt hätte er total mies ausgesehen. Die Jahre hätten ihm zugesetzt, und er wäre nur noch ein Schatten seiner selbst gewesen. Aber nein – so viel Glück hatte ich natürlich nicht.

 

Meinung

 

Perfect Mistake ist für mich der perfekte Summer-Romance-Roman schlechthin, fast. Sie handelt von der Liebe von Adele zu Pete. Adele war damals als 16-Jähriges Mädchen ihren Vater besuchen, der eine Baufirma leitet. Pete war ein Angestellter ihres Vaters und hat sich dem Mädchen angenommen. Beide entwickelten eine innige Freundschaft, obwohl Pete zehn Jahre älter war als sie. Aus Freundschaft wurde Liebe, zumindest bei Adele und so beging sie in Bezug auf Pete einen Fehler an ihrem 18. Geburtstag.

Sieben Jahre später setzt nun unsere Geschichte ein. Sieben Jahre hat Adele nun ihren Vater nicht mehr besucht, sieben Jahre keinerlei Kontakt zu Pete gehabt und seit sieben Jahren sind ihre Gefühle für Pete nicht verschwunden.

Adele ist eine richtig tolle Protagonistin geworden. Sie ist frech, nicht auf den Mund gefallen, sagt was sie denkt und ist an sich sehr chaotisch und selbstbewusst. Schön finde ich, dass sie zu ihrem damaligen Fehler steht, auch wenn er ihr unendlich peinlich ist. Sie gibt Pete Freiraum, fordert nicht mehr als sie selbst bereit ist zu geben. Pete dagegen ist ein mürrischer Einzelgänger. Er ist verschlossen und ziemlich sprunghaft in seiner Verhaltensweise. Ich hatte hier wirklich Probleme ihn zu verstehen, da der Roman nur aus Adeles Sicht geschrieben ist. Zusammen sind Adele und Pete jedoch echt goldwert. So entstehen klasse Wortgefechte und Adeles Mundwerk bringt Pete ziemlich oft aus dem Konzept. Sie reizt Pete und ich habe nur darauf gewartet, dass es einen riesigen Knall gibt, wirklich spannend und lustig!

Ebenso hervorheben möchte ich die erotischen Szenen zwischen den beiden. Absolut toll geschrieben, nicht so vulgär, eher prickelnd. Für mich waren Sie einfach perfekt. Tja, und dann kam das Finale. Ich bin wirklich von 85% des Buches beeindruckt, doch die restlichen 15% … die möchte ich eigentlich austauschen/umschreiben.

Es gibt einen Punkt in diesem Roman, da kommt es mir so vor, als ob die Autorin nicht wusste, wie es weitergeht. Oder sie hatte eine Idee von der letzten Seite und hat versucht, diese Richtung zu erzwingen. Jedenfalls ist das Ende oder sagen wir der Ausgang, der Lösungsweg, nicht nachvollziehbar. Schade eigentlich, denn damit hat sie aus einem perfekten Summer-Romance-Roman einen fast-perfekten gemacht. Und ich ärgere mich darüber wirklich!

 

Fazit

 

Der Roman ist ein ganz toller, spritzig frecher Liebesroman mit einer ganz wundervollen Protagonistin. 85% sind von dem Buch echt klasse und man will es gar nicht aus der Hand legen! Leider haben mich die letzten 50 Seiten nicht überzeugen können, leider so gar nicht. Es wirkt erzwungen und einfach nicht echt. Also, lest das Buch und das Ende fantasiert ihr euch einfach selbst zusammen. Dann kann ich zumindest den Roman zu 100% empfehlen!

 

Fakten

 

Verlag: >> LYX/Bastei Lübbe <<

Autorin: >> Kylie Scott <<

>> Kylie Scott bei Facebook <<

>> Kylie Scott bei Instagram <<

>> Kylie Scott bei Twitter <<

Als Taschenbuch (12,90 EUR), Ebook (9,99 EUR) und Hörbuch (13,99 EUR) erhältlich.

 

Eure Simi

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.