„Warum muss es denn kompliziert sein?“, konterte Philipp. „Das war es bei dir und mir doch auch nicht. Es scheint fast so, als ob es leicht wäre, jemanden zu finden, solange man weiß, nach wem man sucht. Manchmal steht die Wahrheit direkt vor einem und man sieht sie dennoch nicht.“

 

Klappentext

 

Zweihundert Jahre harrte Dorian aus, bis der süße Geschmack von Blut ihn in die Wirklichkeit zurückholte. Seinen Venen waren erfüllt von dem Verlangen nach Rache. Die Zeit der Abrechnung war gekommen. Er sah das Gesicht des Mannes, der ihn bis in seine Albträume verfolgte und den er am meisten auf der Welt hasste. Das Monster, dem er sein Leben verdankte – sein Vater.

„Schlaf gut, mein Sohn“, raunte der Drache ihm zu, als er die spitze Klinge in sein Herz bohrte. „Wenn du erwachst, wird nichts mehr sein, wie es war.“

 

Erster Satz

 

Mit verbrannter Kleidung, von der nicht mehr als ein paar Fetzen übrig geblieben waren, betrat Ember den roten Teppich, der sie in die Empfangshalle des noblen Hotels Loreley geleitete.

 

Meinung

 

Das Warten hat ein Ende, die zweite Staffel der Grimm-Chroniken ist gestartet und erzählt die Geschichte um Will, Maggy und Joe weiter. Der vierzehnte Band hält dabei besondere, schöne und aufregende Momente bereit, die einen sofort wieder in die Handlung eintauchen lassen.

Das Buch beginnt da, wo der dreizehnte Band geendet hat, und geht nahtlos weiter. Fast alle Figuren, die in der ersten Staffel vorgekommen sind, haben einen Auftritt oder werden erwähnt. Will, Maggy und Joe befinden sich wieder in der Gegenwart und haben nicht viel Zeit, sie müssen nämlich die Vergessenen Sieben in der Gegenwart finden und das ist gar nicht so einfach. Man spürt schon beim Lesen ihre Entwicklung und den Sprung, den sie gemacht haben. Es ist unglaublich interessant zu sehen, wie die Geschichte sie geformt hat und wie sie die neuen Aufgaben angehen.

Hinzu kommt aber noch ein weiterer Blickwinkel, der mich sehr berührt hat: Dorians Perspektive. Er erzählt, was in ihm vorgegangen ist, was ihm widerfahren ist und was er vorhat und das wirft neues Licht in die Dunkelheit. Ich war sehr fasziniert von ihm.

Der Spannungsbogen steigt von Seite zu Seite, die Parallelen zu den Märchen werden gezogen, die Grimm-Chroniken stecken immer noch voller Überraschungen und Geheimnisse, sodass ich weiterhin begeistert bin.

Maya Shepherds Schreibstil gefällt mir sehr. Die Liebe im Detail, die Gedanken und die Gefühle sind wunderbar beschrieben, egal, in welche Perspektive man geschlüpft ist, jede hatte es in sich.

Innenlayout und Cover sind wieder wunderschön! Als ich das Cover das erste Mal gesehen habe, war ich ganz sprachlos, denn genauso habe ich ihn mir vorgestellt, den Sohn des Drachen.

Dieser Auftakt ist einfach nur gelungen und ich freue mich und bin wahnsinnig gespannt, was die Figuren noch erleben werden, welche Kämpfe sie bestreiten und welche Opfer sie bringen müssen. Es wird nicht einfach, das steht fest, denn die Zeit läuft.

Zum Schluss noch ein liebes Dankeschön an Maya Shepherd für das Rezensionsexemplar.

 

Fazit

 

Die Grimm-Chroniken gehen weiter! Der Auftakt ist wunderbar gelungen und hält, was er verspricht. Die Figuren, die einem ans Herz gewachsen sind, sind wieder dabei und nehmen einen auf ein neues Abenteuer mit jeder Menge Fantasie mit.

 

Fakten

 

Verlag: >> Sternensand Verlag <<

Autorin: >> Maya Shepherd <<

>> Maya Shepherd bei Facebook <<

>> Maya Shepherd bei Twitter <<

>> Maya Shepherd bei Instagram <<

Reihe: Die Grimm-Chroniken: Die Apfelprinzessin (Band 1)

Die Grimm-Chroniken: Asche, Schnee und Blut (Band 2)

Die Grimm-Chroniken: Der Schlafende Tod (Band 3)

Die Grimm-Chroniken: Der Gesang der Sirenen (Band 4)

Die Grimm-Chroniken: Der goldene Apfel (Band 5)

Die Grimm-Chroniken: Der Tanz der verlorenen Seelen (Band 6)

Die Grimm-Chroniken: Das Aschemädchen (Band 7)

Die Grimm-Chroniken: Dornen, Rosen und Federn (Band 8)

Die Grimm-Chroniken: Die verbotene Farbe (Band 9)

Die Grimm-Chroniken: Der schwarze Spiegel (Band 10)

Die Grimm-Chroniken: Träume aus Gold und Stroh (Band 11)

Die Grimm-Chroniken: Das Mondmädchen (Band 12)

Die Grimm-Chroniken: Die Vergessenen Sieben (Band 13)

Als Taschenbuch (8,90 EUR) und Ebook (1,99 EUR) erhältlich.

 

Eure Stef

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.