Der Oktober ist um und er war … EPISCH! Also, die Messe war episch … den Oktober habe ich eigentlich ziemlich krank begonnen … ha ha.

Ich bin noch so geflashed von der Messe, von Frankfurt, von den Büchermenschen und Autoren, den Eindrücken, den Gesprächen. Der Oktober war Buchmesse. Punkt. An was anderes kann ich mich im Oktober nicht wirklich erinnern. Versteht ihr, was ich meine?

Ich war im Grunde ziemlich lesefaul im Oktober und denke schon die ganze Zeit darüber nach, welche Bücher ich im Oktober gelesen habe. Habe ich überhaupt eins geschafft? Ich glaube nicht, denn ich war lesetechnisch und messeunabhängig die meiste Zeit mit dem Schreiben von Rezensionen der September-Bücher beschäftigt. Ups.

Das heißt, dass ich im Grunde diesen Monat kein einziges Buch geschafft habe. ABER ich habe gelesen bzw. ich habe begonnen zu lesen:

  • Der Store von Rob Hart
  • Countdown To Noah von Fanny Bechert (hier fehlen mir nur noch wenige Seiten!!!)

Ooookay – Schande über mich! Hmpf.

Dafür habe ich mit der 4. Staffel von Riverdale angefangen, schaue wieder wöchentlich die neuen Grey’s Anatomy-Folgen auf Itunes (ich mag die deutsche Synchro nicht) und habe bei Netflix ein paar Anime-Serien gesuchtet… und … und … und … Japp, jetzt wisst ihr, wo meine Lesezeit abgeblieben ist. Hihi!

Dennoch bin ich glücklich. Messe-Glücklich und laufe jetzt noch, Tage später, mit einem Dauergrinsen durch die Gegend. Hoffentlich halten die Messe-Endorphine noch eine Weile an, denn – Himmel nochmal – ist das arschkalt zurzeit …

Wir lesen uns im November wieder!

 

Eure Simi

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.