Am einfachsten den grauen Alltag bunter machen? Das schaffen bei mir nicht nur Bücher, sondern auch Hörbucher. Gerade, wenn ich viel zu tun habe, wie z. B. Hausarbeit oder Wege erledigen. Dann lege ich mir eine schöne Geschichte aufs Ohr und schon geht alles leichter. Das sind meine Lieblinge von LYX.audio, die mich im Frühjahr begleitet haben und am Ende verrate ich euch, welches mein Liebstes davon ist.

 

 

 

 

Someone Else – Laura Kneidl

 

Inhalt:

Cassie und Maurice könnten das perfekte Paar sein: Sie sind beste Freunde, wohnen zusammen, teilen eine Leidenschaft für Fantasyliteratur – und das Wichtigste: Sie lieben sich. Dennoch scheinen Welten die beiden voneinander zu trennen. Während Auri Football spielt, viele Bekanntschaften hat und gern unter Menschen geht, zieht sich Cassie lieber von der Außenwelt zurück und pflegt einen engen Freundeskreis. Und je mehr Zeit vergeht, desto stärker befürchtet sie, dass das, was sie und Auri verbindet, vielleicht nicht so stark ist wie das, was sie trennt …

 

Fazit:

Auch wenn es mir ein wenig an Dramatik und großen Emotionen gefehlt hat, war die Geschichte von Cassie und Maurice super süß. Ich habe sehr oft geschmunzelt beim Hören und fand auch die Stimme von Dagmar Bittner sehr passend und angenehm. Dadurch, dass Cassie auch etwas nerdig ist, war ich mit ihr auch schnell auf einen Nenner und fand vieles witzig beim Hören. Es war sehr gefühlvoll und hat sich gut geeignet, um abzuschalten.

 

 

 

 

Wenn Donner und Licht sich berühren – Brittainy C. Cherry

 

Inhalt:

Sich in Jasmine Greene zu verlieben, fühlte sich an wie ein warmer Sommerregen. Leicht und unbeschreiblich schön. Aber als wir uns Jahre später wieder gegenüberstehen, ist von dem Sommerregen nichts mehr übrig. Stattdessen sehe ich in ihren Augen einen tosenden Sturm. Wie lange tobt er schon dort? Wie lange hat er sich schon in ihrer Seele zusammengebraut? Ihr Herz ist für immer gebrochen, und ich hasse mich dafür, dass ich es jetzt erst bemerke – wo es vielleicht schon zu spät ist.

 

Fazit:

Einige wundern sich jetzt vielleicht, warum ich das Hörbuch noch einmal hier erwähne, weil ich es doch im Dezember gehört habe. Als ich unterwegs war und kein aktuelles zur Hand hatte, habe ich in dieses noch einmal reingehört und … habe ihm direkt bis zum Ende gelauscht. Es gehörte ja auch zu meinen Top 5 im letzten Jahr und beim Wiederhören trafen mich die gleichen Gefühle wie beim ersten Mal. Es ist authentisch, emotional und fühlte sich real an. Einfach fantastisch. Yeşim Meisheit und Nicolás Artajo gehören auch mittlerweile zu meinen Lieblingshörbuchsprechern.

 

 

 

 

Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt – Brittainy C. Cherry

 

Inhalt:

Jackson Emery glaubt nicht an Versprechen. Und ich glaube nicht mehr an die Liebe. Ich bin zu zerbrochen für ihn. Er ist nicht der Richtige für mich. Und doch sind wir perfekt füreinander. Weil wir wissen, dass das zwischen uns nicht für immer sein wird. Weil wir die Hoffnung längst aufgegeben haben, dass uns jemand für den Rest unseres Lebens lieben könnte. Bis der Moment des Abschieds gekommen ist und wir plötzlich merken, dass wir nie wieder ohneeinander sein können.

 

Fazit:

Spätestens mit dieser Geschichte bin ich ein Brittainy C. Cherry-Fan geworden, denn ihre Worte und diese Handlung gingen mir förmlich unter die Haut. Ich war den Tränen nahe und musste gerade am Anfang sehr oft innehalten. Sowohl Jackson als auch Grace haben mir gefallen, da sie zwei Charaktere mit wunderbaren Charakterzügen sind, aber auch Ecken und Kanten besitzen. Die Geschichte war spannend, aber auch dramatisch und voller Gefühl. Die Stimmung, die Orte, die Figuren … es hat einfach gepasst und wirkte auch hier unglaublich echt.

 

 

 

 

Bring Down the Stars – Emma Scott

 

Inhalt:

College-Studentin Autumn ahnt nicht, dass die wunderschönen Gedichte, die ihr der attraktive Connor schickt, von dessen Freund Weston stammen. Und obwohl Autumn sich stark zu Connor hingezogen fühlt, spürt sie auch zu Wes eine unerklärliche, tiefe Verbindung. Während ihre verwirrenden Gefühle Autumn zunehmend in Seelennot bringen, verstricken die beiden Freunde sich immer weiter in ihrer gut gemeinten Täuschung. Und als Connor nach einem Streit mit seiner Familie eine folgenschwere Entscheidung trifft, steht plötzlich noch viel mehr als nur ihre Freundschaft auf dem Spiel …

 

Fazit:

Wow! Dieses Buch war ein Highlight für mich, weil es mich komplett alles vergessen lassen hat. Ich liebe Autumn und Weston, ihre Freundschaft und die Gefühle, die im Laufe der Handlung entstanden sind. Sie haben mich zutiefst berührt und mir immer wieder einen Seufzer entlockt. Und das Ende … das hat mir förmlich das Herz herausgerissen. Ich war so froh, dass ich die Fortsetzung schon hatte, denn ich habe im Anschluss direkt weitergehört.

Gabrielle Pietermann und Max Felder sind ebenfalls zwei ganz tolle Sprecher, denen ich unglaublich gerne lausche. Sie haben den Figuren förmlich Leben eingehaucht und passten wunderbar zu beiden Figuren. Das Hörbuch hat für mich im wahrsten Sinne des Wortes Sterne vom Himmel geholt.

 

 

 

 

Light Up the Sky – Emma Scott

 

Inhalt:

Ich werde nie wieder zulassen, dass ein Mann mein Herz bricht.
Nie wieder lieben, ohne mir sicher zu sein, dass diese Liebe mit ganzer Seele erwidert wird.

Nach allem, was mit Connor und Weston geschehen ist, war ich fest entschlossen, mich daran zu halten und mein Herz zu schützen. Doch dann kehrte er zurück, und mein Schwur wurde sein Versprechen. Er hielt mein Herz ehrfürchtig in seinen Händen, er liebte mich so aufrichtig und wahrhaftig, dass ich wusste, ich würde in hundert Leben nie wieder so etwas fühlen. Es war real – bis zu dem Moment, als all die Lügen ans Licht kamen …

 

Fazit:

Am Ende von Band 1 konnte ich mich nicht losreißen, startete direkt mit Band 2 und bin in eine Achterbahnfahrt der Gefühle gerutscht. Wow, einfach wow! Light Up the Sky war besser, noch intensiver, emotionaler und dramatischer als sein Vorgänger. Ich habe etwas anderes erwartet und war daher sehr überrascht, wie sich die Geschichte entwickelt hat. Es war so unglaublich schön, ich kann es kaum in Worte fassen. Gerade auch die Träume der Protagonisten, ihr Kampf um Anerkennung und Selbstverwirklichung waren so gut beschrieben, dass ich auch hier alles um mich herum vergessen habe. Das ist ein absolutes Highlight für mich gewesen und ich denke sehr oft an die Geschichte zurück, weil sie mich so berührt hat und vor allem mir wieder eines vor Augen geführt hat: Es gibt immer Rückschläge im Leben, die einen aus der Bahn werfen, aber wenn man an sich glaubt und kämpft, findet man einen Weg zurück. Eindeutig mein liebstes Hörbuch im Frühjahr!

 

 

 

Wer von euch kennt eines davon, welches mögt ihr am liebsten? Wer kennt noch keines davon?

Schreibt mir gerne in den Kommentaren!

 

Eure Stef

About Simi & Stef von BookieDreams

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + 10 =