„Ich hatte Flügel. Schwarze Flügel, verdammt. Ich hatte noch nie von Celestials mit schwarzen Flügeln gehört. Die waren immer weiß. Alle. immer.“

 

Klappentext

 

Seit Brielles Mutter ihre Seele an die Dämonen verkauft hat, ist auch das Schicksal der 18-Jährigen besiegelt. Deshalb erwartet sie bei ihrer Erweckungszeremonie, die über ihr weiteres Leben entscheidet, keine großen Überraschungen. Es ist klar, dass sie an der dämonischen Tainted Academy ausgebildet wird. Als dann jedoch pechschwarze Flügel aus ihrem Rücken wachsen, wird sie wider Erwarten an der Fallen Academy der Engel aufgenommen. Mit ihren schwarzen Flügeln ist Brielle dort allerdings eine Außenseiterin. Da hilft es auch nicht, dass der attraktive Lincoln Grey ihr das Leben noch schwerer macht – oder dass sie plötzlich Luzifer persönlich gegenübersteht.

 

Erster Satz

 

Meine Mutter schob die Tür zu meinem Zimmer auf und ließ Licht hereindringen.

 

Meinung

 

Ich habe Celestial City gesehen und wollte es haben. Es war hier tatsächlich Liebe auf den ersten Blick. Doch auch der Klappentext sprach mich an und da ich schon einige Engel-Dämonen-Bücher gelesen habe, war ich sehr neugierig darauf.

Als Brielle alt genug ist, um an der Erweckungszeremonie teilzunehmen, hätte sie es nie für möglich gehalten, dass sich ihr Leben schlagartig verändern könnte. Doch die Zeremonie ändert alles, denn sie ist die Einzige mit schwarzen Flügeln, irgendwie ein gutes Zeichen, denn damit hat sie Zugang zu Angel City, aber auch ein böses, denn sie ist immer noch an die Dämonen gebunden. Ihr Leben wird auf dem Kopf gestellt, nicht nur weil ihre beste Freundin und ihre Familie in Gefahr schweben, sondern weil es noch weitaus größere Mächte auf sie abgesehen haben.

In der Ich-Perspektive begleitet man Brielle auf ihrem Weg und das hat mir wahnsinnig gut gefallen. Sie ist schlagfertig, willensstark und setzt sich für die ein, die sie liebt, ist jedoch auch unsicher, zu welcher Seite sie gehört. Außerdem muss sie lernen, mit ihren Fähigkeiten umzugehen und sich gegenüber anderen zu behaupten. Lincoln unterstützt sie dabei, aber auf seine ganz eigene Art und Weise. Er ist frech, etwas abgehoben und obercool, aber auch unheimlich charmant. Die Wortgefechte zwischen beiden haben mich sehr oft zum Schmunzeln und Lachen gebracht. Aber auch die Nebenfiguren haben mir super gut gefallen. Die Freundschaft und Kameradschaft kommen nicht zu kurz und das hat man von Seite 1 an gespürt.

Das Buch hat sich viel zu schnell weggelesen und der Schreibstil war jugendlich, einfach verständlich und enthielt schöne Beschreibungen. Die Spannung nahm stetig zu und es gab einige Wendungen, die ich nicht so erwartet habe. Neben dramatischen Kämpfen, gab es auch die ein oder andere romantische Szene und interessante Dialoge. Es war wirklich die perfekte Mischung. Hinzu kommt der Weltenbau, der für mich nicht unbedingt neu war, aber doch ein paar Details enthalten hat, die ich sehr erfrischend fand.

Ich kann mich nicht beschweren, denn ich hatte ein tolles Lesevergnügen und freue mich auf die Fortsetzung. Abschließend noch ein liebes Dankeschön an den One Verlag für das Rezensionsexemplar!

 

Fazit

 

Toller fantasievoller Reihenauftakt über einen Engel-Dämonen-Konflikt, in dem die Protagonistin Brielle ihren Platz finden muss. Spannend, humorvoll und locker erzählt!

 

Fakten

 

Verlag: >> ONE/Bastei Lübbe <<

Autorin: >> Leia Stone <<

Als Hardcover (17,00 EUR) oder Ebook (6,99 EUR) erhältlich.

 

Eure Stef

About Simi & Stef von BookieDreams

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 3 =