“Ich wusste nicht, was die Zukunft für uns bereithielt, aber vielleicht würde mein hagerer neuer Gefährte mir ja helfen, das Beste daraus zu machen.”

 

Klappentext

 

Als Dean von seiner Heimat Schottland aus zu einer Weltreise aufbrach, wollte er so viel wie möglich über den Zustand unseres unruhigen Planeten erfahren. Er war schon eine Weile unterwegs, als er auf einem Berg zwischen Bosnien und Montenegro auf ein zerrupftes Kätzchen mit klaren Augen und struppigem Fell traf. Dean nahm das kleine Bündel an Bord, nannte es Nala, und seitdem sind die beiden unzertrennlich. Ihre Erlebnisse verbreiten sie auf TheDodo und Youtube und bezaubern so die Menschen auf der ganzen Welt.

 

Erster Satz

 

In Schottland gibt es ein weises altes Sprichwort: Whit’s fur ye’ll no go past ye.

 

Meinung

 

Als ich von Dean Nicholsons und Nalas Geschichte gehört habe, wollte ich sofort mehr wissen. Nicht nur, weil ich selbst Katzen so sehr liebe, sondern weil mich Geschichten über Streuner immer sehr berühren. Als ich dann beim Recherchieren mitbekommen habe, dass es dazu auch ein Buch gibt, wollte ich es unbedingt haben. Daher ein ganz liebes Dankeschön an Bastei Lübbe für das Rezensionsexemplar.

Das Buch erzählt die Geschichte von Dean Nicholson und seiner Katze Nala, wie sie sich gefunden haben und wie sie zusammen einen Teil der Welt bereisen. Dass dabei nicht immer alles nach Plan läuft, steht außer Frage, aber gemeinsam sind sie stark, oder?

Aus der Ich-Perspektive berichtet Dean Nicholson, was er auf seiner Reise um die Welt erlebt und es fühlt sich an, als ob er direkt neben einem sitzt. Authentisch und ohne große Umschweife spricht er über Nala, aber auch über die Menschen, die er trifft. Doch nicht nur die Gegenwart spielt eine Rolle, er taucht auch in alte Erinnerungen ein, wie er mal gewesen ist, was er vor der Reise gemacht hat und warum er sich verändern will. Diese Entwicklung fand ich unglaublich interessant, auch wie sich sein Blick auf die Welt verändert. Nala als seine Gefährtin kommt dabei nicht zu kurz. Gerade an den Stellen, an denen der Autor ihre Charakterzüge beschreibt, musste ich sehr oft schmunzeln, weil ich viele davon gut kenne.

Von Seite 1 an war ich berührt, so sehr, dass mir sogar ein paar Tränen liefen. Neben den Katzenszenen und Gesprächen mit Einheimischen, beschrieb der Autor aber auch die Umgebung. Das Buch war wie ein kleiner Reiseführer, der neugierig auf bekannte Orte macht, aber auch Plätze zeigt, die nicht vom Tourismus bedient werden. Es gab viele tolle Details von seiner Reise, Momente, die einen traurig oder glücklich gestimmt haben. Zwischendurch war es unglaublich spannend, es gab aber auch Szenen, in denen nicht nur der Autor in sich ging, sondern in denen man auch als Leser innehalten konnte. Es war die perfekte Mischung aus „Los, lass uns Abenteuer erleben“ und „Halt, hier entspanne ich“. Parallel habe ich oft auch die Fotos bewundert, sowohl im Buch, in dem sich eine kleine Auswahl befindet, als auch auf seinen sozialen Medien.

Zwischen all den Zeilen steckt aber noch so viel mehr. Da ist nicht nur die Tierliebe, der Blick auf die Natur und fremde Kulturen oder die Unterstützung von Organisationen, sondern das, was dieses Buch so unglaublich besonders macht: die Freundschaft. Sie geht einfach unter die Haut. Das, was die beiden füreinander sind, die Verbindung, die die beiden haben, ist unfassbar schön und das zu lesen, war einfach fantastisch, weil ich mich vor allem darin wiedererkannt habe. Ich möchte dieses Gefühl nicht mehr missen.

Ich hatte eine wunderbare Lesezeit mit Dean Nicholson und Nala und kann das Buch nur jedem wärmstens empfehlen. Diese Geschichte beschreibt nicht nur eine Reise und eine Tierfreundschaft, sondern richtet den Blick auf einen selbst, dass das Leben nicht immer nach Plan läuft, wir der Welt Gutes tun können und jeder etwas bewegen kann und sei es nur, einem Streuner das Leben zu retten.

 

Fazit

 

Wie eine schicksalshafte Begegnung das Leben verändern kann, beweist Dean Nicholson mit seiner Katze Nala. Eine wundervolle Reise mit Abenteuern, Hindernissen, Erfolgen und bedingungsloser Freundschaft. Klare Leseempfehlung!

 

Fakten

 

Verlag: >> Bastei Lübbe <<

Autor: >> Dean Nicholson/1 Bike 1 World <<

>> 1Bike1World bei Instagram <<

Als Taschenbuch (12,00 EUR), Ebook (9,99 EUR) und Hörbuch erhältlich.

 

Eure Stef

About Simi & Stef von BookieDreams

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 5 =