“Everyone is special, and nobody is like anyone else. That’s the point of my show.”

Inhalt

P. T. Barnum wächst als Sohn armer Leute auf, träumt jedoch von einem Leben ohne Geldsorgen. Als er erwachsen ist, verliert er seine Arbeit, stößt aber in seiner Not auf ein altes Museum, das er beschließt zu kaufen und neu aufleben zu lassen. Das Museum, das anfangs nur Wachsfiguren und ausgestopfte Tiere zeigt, hat jedoch Schwierigkeiten, sodass Barnum beschließt, besondere Menschen einzustellen, darunter auch Akrobaten, Artisten und Tänzer. Er baut eine Show auf, die rasant zum Erfolg wird. Erfolg hat jedoch auch immer Schattenseiten…

Meinung

The Greatest Showman ist ein US-amerikanischer Musicalfilm von Michael Gracey. Ohne große Umschweife sage ich nur: super! Ein richtig guter Film mit toller Musik, klasse Gesangseinlagen, einer klaren Handlung, einer grandiosen Show und wichtigen Aussagen!

Hugh Jackman hat mich in seiner Rolle als P. T. Barnum wirklich umgehauen, ich hatte ihn immer noch als Wolverine im Kopf, aber hier bei diesem Film war es etwas ganz Anderes und er hat das mit Leidenschaft sehr gut umgesetzt!
Auch Michelle Williams und Rebecca Ferguson waren grandios. Das Lied “Never Enough” hat mich zutiefst berührt.
Zac Efron fand ich am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber irgendwann habe ich mich an seine Rolle gewöhnt und er konnte sie ebenso gut umsetzen wie auch die anderen Schauspieler. In “Rewrite the Stars” hatte er seinen großen Auftritt und die Akrobatik an der Stelle sah echt toll aus.

Die Handlung ist einfach gehalten, es werden einige Probleme aus der damaligen Zeit angesprochen, der Film hat auch nicht unbedingt solch eine Tiefe, aber ich glaube, das braucht auch ein solcher Film nicht. Er überzeugt schon alleine mit seiner Musik, der Umsetzung und den vielen Emotionen. Lieder wie “This Is Me” oder “From Now On” lassen einen nicht mehr still sitzen und rufen förmlich dazu auf, an sich selbst zu glauben und für den Traum zu kämpfen, denn egal wie man aussieht, jeder ist etwas wert. Klare und eindeutige Aussagen des Films.

Fazit

Wer Musicalfilme mag, wird diesen Film lieben, denn der Film punktet mit Musik, Gesang und Show! Let the show begin!

Fakten

Laufzeit: 150 min
FSK: 6 Jahre
Regie: Michael Gracey
Drehbuch: Jenny Bicks, Bill Condon
Produktion: Peter Chernin, Laurence Mark, Jenno Topping
Musik: John Debney, Joseph Trapanese
Kamera: Seamus McGarvey
Besetzung: Hugh Jackman, Michelle Williams, Rebecca Ferguson, Zac Efron, Paul Sparks, Natasha Liu Bordizzo, Yahya Abdul-Mateen II, Fredric Lehne, Zendaya, Keala Settle
Internet: >> The Greatest Showman <<

Eure Stef

Follow my blog with Bloglovin

About Simi & Stef von BookieDreams

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn + vier =