BookieDreams interviewt…
 

Julia Dessalles

Bildquelle: Julia Dessalles

Julia Dessalles ist ein Sommerkind von 1981 mit einer kreativen Kindheit zwischen Deutschland und Korsika, rebellischen Jugend voll Rockmusik und Sport und einer sehr engen Familienbindung.
Sie studierte in Würzburg, aber auch in Limoges, Toulouse und Bordeaux Medizin und arbeitete nebenher als Rettungssanitäterin oder Barkeeperin einer korsischen Strandbar, war Sängerin in einer Rockband und turnte auf Pferden. Anschließend arbeitete sie als Kinderärztin, bis ihr das Leben und ihre Kinder in die Quere kamen. Die Entscheidung fiel, sich voll und ganz ihrer großen Leidenschaft, dem Schreiben und Illustrieren zu widmen. Mit ihrer internationalen Familie (französischer Mann, zwei deutsch-französische Kinder und Islandpferd Pittur) lebt sie aktuell an der französischen Grenze.


BookieDreams: Wie ist die Idee zu Rubinsplitter entstanden?

Julia: Ich wollte ursprünglich ein Kinderbuch schreiben, in dem es um eine fantasiegesteuerte Welt gehen sollte. Kai, Ali und Ruby gab es damals auch schon, sogar mit der Haarfarbkombination und den Gummibärchen. Doch dann wuchsen die Figuren mit mir und waren plötzlich Jugendliche, die sich ineinander verliebten … und ich mich mit ihnen.
 
BookieDreams: Das Ende von Tränenspur war sehr emotional. Wie gehst du mit emotionalen Szenen um? Musst du dich ablenken? Oder kannst du das gut wegstecken?

Julia: Ich habe bei Tränenspur schon gekämpft, aber bei Schaumkrone (Band 3) ging es mir tatsächlich während des Schreibprozesses oft nicht gut, weil es so ein trauriges Buch war und es mir wirklich leidtat, meinen Protagonisten das anzutun. Ich kann die Geschichte nicht ändern, sie erzählt sich eben so, auch wenn ich gern »nur« Liebesszenen schreiben würde (was natürlich stinklangweilig wäre). Wenn es mir zu nah geht, und ich manchmal ein bisschen heulen muss, suche ich Trost bei meinem Mann oder kuschle mit den Kindern oder gehe mit dem Pony in den Wald oder mache Musik … und dann kann ich wieder zurück nach Salvya und den Protas helfen, sich da rauszukämpfen. Schließlich sind wir allesamt Kämpfer, nicht wahr?
 
BookieDreams: Welche Eigenschaften sind dir bei deinen Figuren sehr wichtig?

Julia: Ich mag starke Charaktere mit Köpfchen. Oftmals haben meine Figuren das Herz auf der Zunge, das mag ich auch im echten Leben gern, wenn jemand gerade heraus ist. Fehler müssen auch sein, ich finde es interessanter, wenn es keine 08-15-Schwächen sind, bzw. ganz generell mag ich keine Stereotype, sondern gern atypische Charaktere. Ob mir das immer gelingt, die zu formen, weiß ich auch nicht, aber sicher ist, dass meine Charaktere sehr eigenwillig sind und ganz oft einfach machen, was sie wollen.
 
BookieDreams: Schaumkrone steht in den Startlöchern. Wie geht es dir?

Julia: Supergutfurchtbar. Ich schwanke wirklich zwischen Hurra! und Hilfe! Einerseits weiß ich, dass es ein gutes, wenn nicht sogar mein bislang bestes Buch ist. Ich habe mich wahnsinnig in dieses Buch reingekniet, sehr hart an mir gearbeitet, mich schriftstellerisch verbessert … andererseits weiß ich, dass es kein »einfaches« Buch ist und mir so mancher Leser böse sein könnte, bzw. mit dem neuen Grundton nicht so gut klarkommt. Es ist halt deutlich weniger »lustig« als Funkenschlag oder auch noch Tränenspur, aber so ist die Geschichte eben. Ich hoffe, dass die Schaumkrone ihre Liebhaber finden wird, dann bin ich überglücklich.
 
BookieDreams: Worauf dürfen sich deine LeserInnen in diesem Folgeband freuen?
 

Julia: Wir reisen mit Ruby in eine komplett neue Welt und können noch einmal alles mit ihr entdecken. Außerdem bekommt Ali endlich eine Geschichte, darauf haben ja viele gewartet (ich auch 😉).

Ruby wächst und wird immer mehr zu der Person, die sie sein muss, um die Prophezeiung wahr zu machen, etwas, das man sich in Funkenschlag noch gar nicht vorstellen konnte (vor allem Ruby konnte sich das nicht vorstellen), aber so langsam zeichnet sich ab, was sie draufhat.

Und natürlich wie immer: Musik, Phantasie und bei allem Herzschmerz darf schon auch noch gelacht werden.

BookieDreams: Was bringt dich bei anderen Menschen zur Weißglut?

Julia: Selbstgerechtigkeit, Ignoranz und Arroganz. Über Leichen gehen. Ellenbogenmentalität. Solche Menschen haben für mich einen absolut miesen Charakter, mit dem ich mich nicht umgeben möchte.
 
BookieDreams: Wo hast du bisher deinen schönsten Urlaub verbracht?

Julia: Ich habe bereits mein halbes Leben auf Korsika verbracht und weiß nicht genau, ob das als Urlaub zählt, wenn es so meine halbe Heimat ist, aber eigentlich würde ich spontan dort sagen. Wenn ich ein anderes Ziel wählen sollte, würde ich Ägypten wählen, denn dort habe ich die absolut atemberaubendste Kulturreise meines Lebens gemacht und hatte 8 Tage lang Sternchen in den Augen. (Ich bin Hardcore-Fan von Ramses II und Pharaonin Hatchepsout, die sich einfach einen falschen Bart anklebte und ein König war 😃. Und natürlich von so manchen ägyptischen Gottheiten, das birgt unglaublich viel spannendes Potential. Irgendwann schreibe ich mal was darüber.)
 
BookieDreams: Wenn du in deinem Leben etwas rückgängig machen könntest, was wäre das?

Julia: Nicht viel. Man wird zu dem, der man ist, weil man Fehler macht oder schlimme Erfahrungen genauso wie schöne sammelt. Ich würde vielleicht früher darauf hören, was mein Körper und mein Herz mir zurufen und meinen Verstand ein wenig leiser drehen.
 
BookieDreams: Du hast früher in Frankreich gelebt, jetzt nahe der französischen Grenze. Was war das Besondere an deinem Leben in Frankreich? Könntest du dir vorstellen, wieder in Frankreich zu leben?

Julia: Ich war schon immer frankophil (s.o. Korsika – meine 2. Heimat 😉) und habe irgendwann entschieden, dort ein Studienjahr zu verbringen, in dem ich meinen zukünftigen Mann kennenlernte. Es war eine unglaublich wertvolle Erfahrung, wie unterschiedlich die Art zu studieren und zu leben ist. Das Wichtigste, was ich gelernt habe war, dass ich (entgegen meiner bisherigen Meinung) doch viel deutscher im Herzen bin, als ich gedacht habe und dass es unglaublich wichtig ist, Wurzeln zu haben, eine Heimat, wohin man zurückkehren kann – den sicheren Hafen. Dann kann man überall hinziehen.

Ich habe in Gegenden von Frankreich gewohnt, wo ich sofort wieder hinziehen würde, und andere, wo ich nie wieder hinwill. Das ist wohl überall so und hat viel mit Freundschaften und Integration zu tun. Ich vermute, wir werden sicherlich wieder nach Frankreich ziehen, da mein Mann als Franzose in Frankreich arbeitet und es mir dort sehr gut gefällt. Meine Kinder wachsen zweisprachig auf, das ist für sie also auch kein Problem.

Was ich an Frankreich besonders mag, ist die oftmals entspanntere Mentalität, die Gastfreundlichkeit, weniger auf Nachbarns Garten glotzen… und das Wetter (in Südfrankreich).
 
BookieDreams: Was war das unglaublichste Erlebnis, das du bisher mit deiner Familie erlebt hast?

Julia: Die Geburten meiner Kinder. Es ist ein Wunder, dass man so etwas überleben kann und dann noch zwei solch perfekte Wesen dabei herauskommen. Ich bin dankbar, dass ich die beiden habe und erleben darf.

BookieDreams: Zum Schluss noch unsere kleine „Dies oder Das“-Fragerunde. Bitte entscheide dich für eines der beiden Begriffe!
 
Schreiben oder singen?

Julia: Ich kann weder ohne das eine, noch das andere.
 

Buch oder Ebook?

Julia: Ich liebe wirklich Ebooks. Aber wenn ich die Wahl hab, nehme ich doch das illustrierte Hardcover und liebe es dann abgöttisch.
 

Restaurant oder Bar?

Julia: Bar! Ich gehe nicht gern spießig essen. In Bars kann man auch essen. Das reicht mir. Außerdem war ich viele Jahre Bartender in einer korsischen Strandbar.
 

Obst oder Gemüse?

Julia: Obst. Ich bin ein Süßmäulchen.
 

Tag oder Nacht?

Julia: Puh… Tag, wenn ich zwischen ewig Tag und ewig Nacht wählen müsste, wäre mir zweites zu Dunkel. Aber ich mag auch Sternenhimmel und die Ruhe, wenn ich arbeiten kann.
 

Frühling oder Herbst?

Julia: Frühling (der am besten ein Sommer ist)
 

Jeans oder Kleid?

Julia: Jeans.
 

Film oder Serie?

Julia: Film.
 

Meer oder Berge?

Julia: Meer.
 

Konzert oder Theater?

Julia: Konzert. 
(Wow gegen Ende wurde ich überraschend entscheidungsfreudig. Das ist ganz neu für mich 😉)

BookieDreams: Vielen Dank, liebe Julia!

Julia: Ich danke Euch, es war wunderbar. 💓

Wir danken Julia Dessalles für dieses wunderschöne Interview und drücken ihr für die Veröffentlichung des kommenden dritten Bandes ihrer Rubinsplitter-Reihe ganz fest die Daumen! Zuletzt haben wir sie auf der Leipziger Drachennacht 2017 gesehen, wo wir uns lange mit ihr unterhalten durften. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen auf der Leipziger Buchmesse 2018! Was gar nicht mehr so lange hin ist! 😊😉

Mehr Infos über Julia Dessalles findet ihr hier:

>> Homepage von Julia Dessalles <<
>> Julia Dessalles bei Facebook <<
>> Julia Dessalles bei Twitter <<
>> Julia Dessalles bei Instagram <<

Hier geht’s zu unserer Rezension von:

>> Rubinsplitter, Funkenschlag & Tränenspur <<

Eure Stef und Simi

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.