“Oooh”, machte Melody bang und drückte sich näher an River. “Sagt mir, dass wir kollektiv halluzinieren und diese modrige Skelette nicht gerade unser Boot entern.”

“Wir werden gerade von modrigen Skeletten geentert”, gab River trocken zurück und zückte seinen Plasmarevolver.

 

Klappentext

 

Als Gerüchte über merkwürdige Geistererscheinungen an der Nordsee und einen alten Fluch die kleine Hamburger Zweigstelle des Ministeriums erreichen, erbittet der Techniker Albert Kaiser die Hilfe des Hauptquartiers. River, Norrick und Melody werden nach Hamburg geschickt, um die Sache aufzuklären. Alle drei glauben, dass an den Gerüchten nicht viel dran ist und sie den Fall schnell gelöst haben werden.
Doch schon bald müssen die Jäger feststellen, dass plötzlich nicht nur ihr eigenes Leben in Gefahr ist, sondern auch die Existenz einer ganzen Insel und deren Bewohner. Ein Wettlauf gegen die Zeit und eine Gruppe skrupelloser Schatzjäger beginnt, um den Fluch zu brechen.

Die Welt wird von Geistern und Monstern überrannt. Es gibt nur eine Organisation, die sich ihnen entgegenstellt: das Ministerium der Welten.

 

Erster Satz

 

Aus den Tagebüchern von Samuel Irving:

London, 12. April 1666

Carina und ich sind gerade aus Schottland zurückgekehrt, als eine merkwürdige Nachricht im Hauptquartier eintrifft.

 

Meinung

 

Weiter geht’s mit Band 3 der Reihe! Was mir unglaublich gut gefällt, sind die Cover, denn durch ihre Ähnlichkeit passen sie wunderbar zusammen und ergeben ein schönes Gesamtbild. Wenn man dann genauer hinschaut, sieht man die kleinen unterschiedlichen Details und das finde ich super, auch die Farbverläufe! Ich bin wirklich gespannt, wie sich die Reihe farblich entwickeln wird.

Dieses Mal geht es für River, Norrick und Melody nach Hamburg, auf eine nahe gelegene Insel, denn dort gefährdet ein Fluch das Leben der Menschen. Doch die Gefahr droht nicht nur dadurch, sondern auch von Schatzjägern, die das Leben von River, Norrick und Melody schwer machen.

Während Melody ihre Ausbildung angetreten hat, hat River noch mit seinem Verlust zu kämpfen. Zum Glück ist er aber nicht alleine, denn Norrick steht ihm mit Rat und Tat zur Seite. Die Drei sind und bleiben mir einfach sympathisch, ich liebe den Humor zwischen ihnen und sie passen wunderbar als Team zusammen.

Auch Dianas Handlungsstrang bleibt spannend, da sie mit ihrem eigenen Geister-Problem zurechtkommen muss. Doch nicht alles ist schlecht und sie macht das Beste daraus, ich bin sehr neugierig, was sie vorhat.

Das Hamburg-Flair hat die Autorin sehr gut beschrieben, es kommt ein Seemannsgedicht vor, was ich richtig toll fand und die düstere Stimmung sehr gut eingefangen hat. Auch die Legende von Rungholt, die mir vorher nicht bekannt war, einzubauen, ist ihr super gelungen. Rungholt gab es nämlich wirklich und das macht es doch noch viel spannender!

Der Schreibstil ist wie bei den Vorgängern sehr schön, der Band liest sich flüssig und die Übergänge zwischen den einzelnen Figuren sind einwandfrei.

Ihr seht, ich bin beGEISTert.

An dieser Stelle noch ein dickes Dankeschön für das Rezensionsexemplar! Mittlerweile wünsche ich mir die Reihe in Buchform, denn ich möchte sie gerne in meinem Regal stehen haben.

 

Fazit

 

Spannend und düster! Der dritte Band knüpft an seine Vorgänger an, dieses Mal mit einer tollen Nordsee-Stimmung. Ein weiteres Abenteuer mit den Geisterjägern, das der Autorin wunderbar gelungen ist.

 

Fakten

 

Verlag: >> Greenlight Press <<

Autorin: >> Luzia Pfyl <<

>> Luzia Pfyl bei Facebook <<

>> Luzia Pfyl bei Twitter<<

>> Das Ministerium der Welten bei Facebook <<

Reihe: Das Ministerium der Welten: Der Riss (Band 1)

Das Ministerium der Welten: Der Wandler (Band 2)

Als Ebook (2,49 EUR) erhältlich.

 

Eure Stef

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.