Eigentlich sollte an diesem Abend das Ende des Krieges gefeiert werden, was die Geschehnisse in einem noch groteskeren Licht erschienen ließ. Doch konnte überhaupt jemals Frieden herrschen, überlegte Call, solange der Feind des Todes am Leben war?

 

Klappentext

 

Für Call, Aaron und Tamara beginnt das dritte Schuljahr. Tief unter der Erde treffen die Freunde erneut auf den Verschlungenen. Er erinnert sie an die Prophezeiung, die er bereits im ersten Schuljahr ausgesprochen hat. Und ihnen wird klar, dass schon bald der zweite Teil in Erfüllung gehen wird: Einer von euch wird scheitern, einer von euch wird sterben und einer von euch ist bereits tot.

 

Erster Satz

 

Call nahm die letzten Feineinstellungen an seinem Roboter vor und sandte ihn dann direkt in den „Ring“ – einen mit blauer Kreide umrissenen Bereich auf dem Garagenboden.

 

Meinung

 

Was zum… ? Mit dieser Frage im Kopf haben wir den dritten Band der Magisterium-Reihe beiseite gelegt. Das Ende macht uns sprachlos und kam für uns unerwartet. Warum, wollt ihr wissen? Dafür müsst ihr euch an Calls Seite begeben und dem Magisterium einen Besuch abstatten.

Während einer Feierlichkeit kommt es zu einem Angriff auf Call. Jemand, der ihn tot sehen will. Schnell verdichten sich die Fakten, dass ein Spion im Magisterium sein Unwesen treibt. Obwohl es Call, Aaron und Tamara verboten ist, den Spion ausfindig zu machen, haben sie eine Spur und folgen dieser und merken erst sehr spät, in welcher Gefahr sie stecken. Klingt gefährlich? Das war es wirklich und inmitten dieses Abenteuers kommt die Magie natürlich nicht zu kurz.

Die Freundschaft zwischen Call, Aaron und Tamara muss sich mehr denn je beweisen, wie stark sie ist, denn dunkle Zeiten stehen bevor. Ein Spion im Magisterium? Wem kann man vertrauen? Wer ist der Feind? Auch wenn es anfangs ein wenig ruhiger zugeht, nimmt die Geschichte an Fahrt auf und ein paar Geheimnisse werden gelüftet. Der Wendepunkt aber kam am Ende und dieser ist übel, dieser ist richtig übel und hat uns fassungslos gemacht.

Der dritte Band ist alles in einem: magisch, unheimlich und schockierend. Die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen, Magier entpuppen ihr wahres Gesicht und Callum muss einen kühlen Kopf bewahren. Seine Entwicklung zu begleiten, gefällt uns sehr und trotzdem sind wir froh, dass er nicht alleine ist, denn Freunde und Feinde sind näher als man denkt. Wir haben mitgerätselt und mitgefiebert, wer der Spion sein könnte. Wir waren von der Magie fasziniert und haben uns erneut von ihr in den Bann ziehen lassen. Einfach toll!

Wir empfehlen, den vierten Band nicht weit weg zu legen. Ihr wisst schon, das Ende vom dritten Band… es kann passieren, dass ihr direkt weiterlesen wollt.

 

Fazit

 

Ein Mord im Magisterium? Ein Spion in den eigenen Reihen? Callum muss kämpfen, für sich und seine Freunde. Eine sehr gute Fortsetzung mit jeder Menge Magie und einem schockierenden Ende!

 

Fakten

 

Verlag: >> One/Bastei Lübbe <<

Autorin: >> Cassandra Clare <<

>> Cassandra Clare bei Facebook <<

>> Cassandra Clare bei Twitter <<

>> Holly Black <<

>> Holly Black bei Facebook <<

>> Holly Black bei Twitter<<

>> Holly Black bei Instagram<<

Reihe: >> Magisterium: Der Weg ins Labyrinth (Band 1) <<

>> Magisterium: Der kupferne Handschuh (Band 2) <<

Als Hardcover (17,00 EUR), Taschenbuch (8,90 EUR), Ebook (6,99 EUR) und Hörbuch (7,99 – 13,99 EUR) erhältlich.

 

Eure Simi und Stef

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.