Hallo zusammen,

 

nachdem der August schon sehr aufregend war, geht es spannend im September weiter. Könnt ihr euch noch an meine Vorsätze für 2019 erinnern? Mutig sein war ein Punkt davon und genau das muss ich im September sein. Bei mir auf Arbeit steht eine Veränderung an und ich muss mich mehr denn je beweisen.

Heute vor einem Monat habe ich geheiratet … ich habe mich weder an meinen neuen Namen noch an die Bezeichnung „mein Mann“ gewöhnt. Außerdem ist es extrem aufwendig, überall den Namen ändern zu lassen. Hätte mir das mal jemand eher sagen können?! Haha. Mittlerweile geht ja fast alles online. Fast. Und manchmal muss man sich dann trotzdem eine Stunde anstellen, nur um dann gesagt zu bekommen: „Ihre Karte können Sie weiterhin benutzen.“

 

Was will ich lesen diesen Monat:

  • Die Grimm-Chroniken, Band 15 von Maya Shepherd
  • Faith in you: Das Lächeln unserer Herzen von Kim Leopold
  • Das Schwert der Totengöttin von Katharina V. Haderer

Was, mehr nicht? Ja, in der Tat! Sicherlich wird das ein oder andere Buch noch dazukommen, aber diese drei stehen ganz oben und möchten gelesen werden.

 

Aktuell höre ich Becoming Elektra von Christian Handel als Hörbuch. Magisterium: Der goldene Turm wird das nächste Hörbuch sein, was ich mir anhören möchte. Es ist schließlich das Finale und länger möchte ich nicht warten.

 

Im September möchte ich natürlich auch wieder ins Kino gehen. ES – Kapitel 2, Gut gegen Nordwind und Everest – Ein Yeti will hoch hinaus stehen auf meiner Filmliste. Gerade auf die Fortsetzung von ES bin ich wahnsinnig gespannt. Schon der Trailer ist ja grandios, grandios zum Fürchten!

 

Neben all der Aufregung gibt es diesen Monat natürlich auch etwas zu feiern. BookieDreams wird am 10.09.2019 zwei Jahre alt! Yeah! Und ebenfalls im Kalender markieren solltet ihr euch den 08.09.2019, denn da findet unser nächster gemeinsamer Leseabend statt.

 

Zum Schluss noch ein paar Gedanken von mir, weil Simi es gestern auch schon erwähnt hat. Bei uns stehen heute die Landtagswahlen an. Ich gebe zu, ich hatte noch nie so viel Angst vor einem Wahlergebnis wie heute. Die Geschichte scheint sich zu wiederholen und wenn es so kommt, wie ich befürchte, wird es unsere Gesellschaft Stück für Stück zerstören. Deswegen nutzt eure Stimme und geht wählen und überlegt gut, wo ihr euer Kreuz setzt. Protestwählen bringt nichts.

Und eines steht fest: Sollte heute Abend die blaue Katastrophe eintreten, dann dürft ihr euch eines sicher sein: Vielleicht sind viele in Sachsen rechts, ABER WIR SIND ES NICHT. Und solange wie zwei kleine Bloggerinnen es nicht sind, ist nicht ganz Sachsen rechts.

 

Eure Stef

 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.