Nach dem Roman von Stephen King

Inhalt


Bill baut für seinen kleinen Bruder Georgie ein Papierschiff, das er sogleich an dem regnerischen Tag auf der Straße ausprobiert. Es schwimmt am Rand der Straße entlang, ist Georgie schon weit voraus und fällt schließlich durch ein Loch in den Abfluss. Georgie ist verärgert und blickt in das Loch hinein, um zu schauen, wo es hingeschwommen ist, als er in das Gesicht eines Clowns blickt. Pennywise nennt er sich und redet beruhigend auf den kleinen Georgie ein, will ihm einen Luftballon schenken und tröstet ihn, dass er das Papierschiff nicht verloren hat und Georgie es von ihm bekommen kann. Der kleine Junge will es nehmen, als er von dem Clown gepackt und in den Abfluss gezogen wird. Er verschwindet spurlos. Ein paar Monate später hat Bill nicht aufgehört, nach ihm zu suchen. Er glaubt fest daran, dass sein kleiner Bruder noch lebt. Zusammen mit seinen Freunden geht er dem mysteriösen Fall auf die Spur und muss nicht lange warten, denn ES hat es schon längst auf ihn und seine Freunde abgesehen… 

Meinung


ES ist da! Und ich sage euch… Muhahahahaaa!

Vor vielen, vielen, viiieeelen Jahren habe ich die alte Verfilmung gesehen und auch das Buch gelesen und muss zugeben, dass ich doch sehr viel vergessen habe. Ich bin sehr motiviert, das Buch noch einmal zu lesen. *grins*

ES ist ein Horrorfilm von Andrés Muschietti. Es ist ein – JA – ziemlich gruseliger Film, ABER auch sehr witzig gemacht. Der Film handelt von Bill und seinen Freunden, die versuchen, das mysteriöse Verschwinden seines Bruders aufzuklären, zeitgleich werden noch jede Menge andere Vermisstenanzeigen veröffentlicht. Wären die gruseligen und wahnsinnig verrückten Clown-Szenen nicht, könnte der Film glatt als Jugendfilm durchgehen, denn der Clown ist fies, aber der Rest ist echt gut. Wir erleben die Jungs in einem tollen Sommer, wo man Radtouren machen, Fußball spielen, sich mit Freunden treffen oder sich von den Obercoolen verprügeln lassen kann, aber nein… diese Jungs treiben sich in Abwasserkanälen herum und werden durch ES mit ihren Ängsten konfrontiert.

Pennywise wird gespielt von Bill Skarsgård und hat den Clown für mich super gut dargestellt. Er war fies, hinterhältig, gemein, wahnsinnig und diese Grinsen ist einfach… keine Ahnung… buäh… und diese Augen, wenn die so geleuchtet haben… huuuh… *zitter* Einfach sehr gut umgesetzt, auch die Szenen, als er sich von nett und einschmeichelnd zu fies und wahnsinnig wandelt. Ich kann nur sagen, super!

Die Jungschauspieler waren ebenfalls super gut, ich habe jedem geglaubt und deren Rollen abgenommen. Ich bin echt gespannt, ihre Gesichter wiederzusehen.

Mein persönliches Highlight im Kino: eine Szene, bei der sich wirklich ALLE erschreckt haben. Der komplette Saal *lach* weil alle auf einmal nach Luft schnappten und das Getuschel und Gemurmel losging, man auch über sich selbst gelacht hat, weil man sich erschreckt hat. Schön, wenn es Anderen im Kino auch so ging wie mir.

ES ist für mich ein sehr gelungener Horrorfilm, würde ich jederzeit wieder schauen und ich freue mich auf den zweiten Teil, der 2019 in die Kinos kommen soll.

Wer will jetzt einen roten Luftballon von mir? *zwinker*

Fazit


Ein sehr guter Horrorfilm, der erschreckt und Angst macht, aber auch mit witzigen Szenen die Stimmung auflockert und man sich vom Schock erholen kann!

Fakten


Laufzeit: 135 min
FSK: 16 Jahre
Regie: Andrés Muschietti
Drehbuch: Gary Dauberman, Chase Palmer, Cary Fukunaga
Produktion: Seth Grahame-Smith, Barbara Muschietti, David Katzenberg, Roy Lee, Dan Lin
Musik: Benjamin Wallfisch
Kamera: Chung-Hoon Chung
Schnitt: Jason Ballantine
Besetzung: Jaeden Lieberher, Sophia Lillis, Jeremy Ray Taylor, Finn Wolfhard, Jack Dylan Grazer, Chosen Jacobs, Wyatt Oleff, Bill Skarsgård

Eure Stef

About Simi & Stef von BookieDreams

1 thought on “ES”

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn − 5 =