Vielleicht hatte er sich zu Margery hingezogen gefühlt, weil sein Herz sie erkannt hatte, aber nun liebte er sie dafür, wer sie war. Er bewunderte sie für ihren Mut, ihr Mitgefühl und ihre Selbstlosigkeit. Sie war jemand, der es wert war, dass man für sie kämpfte – eine geborene Königin.

 

Klappentext

 

Eine Seele, die einmal mit dem Bösen in Berührung kommt, gilt für immer als verloren.

Dennoch ist es unmöglich, sich vor ihm zu verschließen, denn das Böse findet immer einen Weg zu den Menschen. Es hat viele Gesichter und kann in jeder Erscheinungsform auftreten, selbst mit einer winzigen rosa Nasenspitze, die lustig hin und her wackelt, wenn es sein Schnäuzchen in die Luft reckt.

Kein Haus, nicht einmal ein Schloss, ist vor dem Bösen sicher.

 

Erster Satz

 

Es war verrückt. Vollkommen verrückt!

 

Meinung

 

Ach du meine Güte, was? Warum? Wieso? Genau mit diesen Gedanken habe ich den sechzehnten Band beendet und fühle mich mehr denn je hilflos.

Die Vergessenen Sieben haben es nicht einfach. Während Philipp und Ember bei der Polizei sind, müssen sich Jacob und Maggy Vlad Dracul stellen. Die Grenzen zwischen Wahrheit und Lüge verschwimmen, immer mehr Informationen kommen ans Licht. So auch in diesem Band, in der die Geschichte um Vlad Dracul eine große Rolle spielt. Auch Dorian, der zu einer meiner Lieblingsfiguren gehört, hat ein eigenes Kapitel, in dem die Spannung steigt.

Und die Spannung steigt stetig. Hinzu kam ein neues Märchen und das war für mich wieder ein kleines Highlight. Ich liebe es, wie die Autorin es schafft, die Märchen zu ihren eigenen zu machen.

Dass nicht alles friedlich und schön ist, wurde schon mit Beginn der zweiten Staffel ganz deutlich. In diesem Band passieren schreckliche Dinge, die einen sehr mitnehmen. Figuren wachsen einem ans Herz und wenn sie gehen müssen, dann ist das nie schön. Und genauso schlimm ist das, was sie durchmachen müssen, sei es, weil sie gefangen genommen oder belästigt werden. Trotz dieser schrecklichen Ereignisse gibt es ein paar hoffnungsvolle Momente und ich wünsche mir mehr denn je, dass Will, Maggy und Joe es schaffen, auch wenn die Zeit läuft.

Über den Schreibstil und die Beschreibungen muss ich, glaube ich, nicht mehr viel sagen. Es liest sich flüssig, die Atmosphäre ist sowohl emotional als auch dramatisch, die Figuren wandeln sich und es gibt wunderbare Zitate, die ich nicht mehr vergessen kann.

Auch das Cover verursachte Herzklopfen bei mir. Es passt gut zur Geschichte und sieht kämpferisch aus und genau das beschreibt auch die Grundstimmung: stark sein und kämpfen.

Ganz besonders hervorheben möchte ich auch die Danksagung der Autorin. Sie war toll und das, was sie am Ende geschrieben hat, habe ich gemacht. Was genau das ist, verrate ich nicht. Das erfahrt ihr nur, wenn ihr diesen Band lest und die Geschichte fühlt, liebt und lebt.

Zum Schluss noch vielen Dank an Maya Shepherd für das Rezensionsexemplar!

 

Fazit

 

Die Figuren kämpfen, neue Hintergrundgeschichten kommen ans Licht und Wahrheit und Lüge vermischen sich. Ein neues Märchen spielt eine Rolle und das Ende hat es in sich. Eine sehr gelungene Fortsetzung!

 

Fakten

 

Verlag: >> Sternensand Verlag <<

Autorin: >> Maya Shepherd <<

>> Maya Shepherd bei Facebook <<

>> Maya Shepherd bei Twitter <<

>> Maya Shepherd bei Instagram <<

Reihe: Die Grimm-Chroniken: Die Apfelprinzessin (Band 1)

Die Grimm-Chroniken: Asche, Schnee und Blut (Band 2)

Die Grimm-Chroniken: Der Schlafende Tod (Band 3)

Die Grimm-Chroniken: Der Gesang der Sirenen (Band 4)

Die Grimm-Chroniken: Der goldene Apfel (Band 5)

Die Grimm-Chroniken: Der Tanz der verlorenen Seelen (Band 6)

Die Grimm-Chroniken: Das Aschemädchen (Band 7)

Die Grimm-Chroniken: Dornen, Rosen und Federn (Band 8)

Die Grimm-Chroniken: Die verbotene Farbe (Band 9)

Die Grimm-Chroniken: Der schwarze Spiegel (Band 10)

Die Grimm-Chroniken: Träume aus Gold und Stroh (Band 11)

Die Grimm-Chroniken: Das Mondmädchen (Band 12)

Die Grimm-Chroniken: Die Vergessenen Sieben (Band 13)

Die Grimm-Chroniken: Der Sohn des Drachen (Band 14)

Die Grimm-Chroniken: Rosenkuss und Dornenkrone (Band 15)

Als Taschenbuch (8,90 EUR) und Ebook (1,99 EUR) erhältlich.

 

Eure Stef

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.