„So viele Namen. So viele Leben. Alle würden noch in dieser Nacht enden.“

 

Klappentext

 

Wenn der Teufel die letzte Hoffnung darstellt, kann das Gute dann überhaupt existieren?

Der vermeintliche Weg zur Rettung Engellands beruht auf einem Zauber, der ein Herz unter sieben Personen aufzuteilen vermag.
Die Vergessenen Sieben, an die sich Jahrhunderte später niemand mehr erinnern wird, nehmen ihren Platz in der Geschichte ein. Sie sind es, die über den Lauf des Schicksals entscheiden werden. Sie werden die Welt retten oder deren Untergang sein.

Es ist alles eine Frage der Perspektive, denn das Böse ist Ansichtssache.

 

Erster Satz

 

Das Licht der Sterne reichte nicht aus, um den Finsterwald zu erhellen.

 

Meinung

 

Wo fängt man an, wenn eine Geschichte zu Ende geht?

Zwölf Bände voller Liebe, Freundschaft, Mut, Hoffnung, Sehnsucht, Angst, Verzweiflung, Verrat und Vergeltung. Zwölf Bücher, die einen gefangen genommen und nicht mehr losgelassen haben. Figuren, die man durch finstere Zeiten begleitet, mit denen man zittert und bangt, die man lieben gelernt hat, bis der alles entscheidende dreizehnte Band erscheint und die Antworten liefert, die man gesucht hat, nach denen man sich gesehnt hat oder die nur der Anfang von etwas viel Größerem sind. Ja, so geht es mir nach diesem Finale…

Egal welche Figur, jede musste kämpfen und jede musste etwas opfern, um ihr Ziel zu erreichen. Sei es um Engelland zu retten oder um es in tiefste Finsternis zu stürzen. Ich war wahnsinnig fasziniert, wie mutig die Vergessenen Sieben waren, wie sie ihre Rollen angenommen haben, um jene zu beschützen, die sie lieben. So düster und traurig wie es zwischendurch auch war.

Alle wichtigen Figuren fanden noch einmal Erwähnung und hatten ihren Auftritt und es war sehr spannend zu verfolgen, wie unterschiedlich sie waren. Egal wie, ich konnte das Buch kaum beiseite legen, weil ich das Ende wissen wollte. Meine Gefühle drehten zwischendurch etwas durch, weil mich sowohl Hoffnung als auch Verzweiflung gepackt haben. Ich bin einfach sprachlos und verblüfft zugleich.

Maya Shepherd hat die Fäden wunderbar gesponnen, nicht nur, dass sie den Märchen eine neue Bedeutung verliehen hat, sondern weil sie ein einziges daraus gemacht hat und das finde ich grandios. Die Gedanken der Figuren waren unglaublich stark, auch die Märchenelemente kamen wieder sehr gut zum Ausdruck. Freundschaft und Liebe waren in diesem Band so besonders, das hat mir sehr gefallen und mir sehr oft eine Gänsehaut beschert.

Ich bin traurig, aber auch innerlich froh, weil das Finale in meinen Augen perfekt gewählt ist, auch wenn mir einiges sehr weh tat. Der Weg geht weiter, die Geschichte schreibt sich fort und ich bin sehr gespannt, was in der zweiten Staffel kommen wird. Auf neue Abenteuer, weitere Kämpfe zwischen Gut und Böse, auf ein Wiedersehen der Figuren und eine Reise, um den Alltag zu vergessen und der Magie Platz zu machen.

Ein liebes Dankeschön an Maya Shepherd für das Rezensionsexemplar, aber auch Danke für ihre Fantasie, ihre Träume und Wünsche, an denen sie ihre Leser teilnehmen lässt. Ich liebe diese Reihe und bin froh, sie in meinem Regal stehen zu haben.

 

Fazit

 

Die Zeit rennt, die Charaktere müssen sich entscheiden und alle Fäden laufen zusammen, um etwas Großes entstehen zu lassen. Ein fantastisches Finale mit jeder Menge Spannung und unglaublicher Stärke!

 

Fakten

 

Verlag: >> Sternensand Verlag <<

Autorin: >> Maya Shepherd <<

>> Maya Shepherd bei Facebook <<

>> Maya Shepherd bei Twitter <<

>> Maya Shepherd bei Instagram <<

Reihe: Die Grimm-Chroniken: Die Apfelprinzessin (Band 1)

Die Grimm-Chroniken: Asche, Schnee und Blut (Band 2)

Die Grimm-Chroniken: Der Schlafende Tod (Band 3)

Die Grimm-Chroniken: Der Gesang der Sirenen (Band 4)

Die Grimm-Chroniken: Der goldene Apfel (Band 5)

Die Grimm-Chroniken: Der Tanz der verlorenen Seelen (Band 6)

Die Grimm-Chroniken: Das Aschemädchen (Band 7)

Die Grimm-Chroniken: Dornen, Rosen und Federn (Band 8)

Die Grimm-Chroniken: Die verbotene Farbe (Band 9)

Die Grimm-Chroniken: Der schwarze Spiegel (Band 10)

Die Grimm-Chroniken: Träume aus Gold und Stroh (Band 11)

Die Grimm-Chroniken: Das Mondmädchen (Band 12)

Als Taschenbuch (12,95 EUR), Taschenbuch mit Schuber (13,95 EUR) und Ebook (2,99 EUR) erhältlich.

 

Eure Stef

2 thoughts on “Die Grimm-Chroniken: Die Vergessenen Sieben – Maya Shepherd”

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.