„Nicht unsere Geburt bestimmt darüber, wer wir sind, sondern unsere Entscheidungen. Es gibt immer einen anderen Weg, solange wir bereit sind, ihn mit allen Konsequenzen zu gehen. Jeder Schritt erfordert Opfer und es liegt an uns, zu wählen, ob wir bereit sind, diese zu bringen.“

 

Klappentext

 

Die Vergessenen Sieben hatten zueinander gefunden, um einen Krieg zu verhindern, doch nun musste jeder von ihnen sich seinem eigenen Kampf stellen. Ihre Herzen blieben miteinander verbunden und erst wenn jedes von ihnen aufhörte, zu schlagen, wäre alles verloren.

Als das Mondmädchen sein Licht bei Tag erstrahlen ließ, weckte es den Hass der Sonne, die daraufhin drohte, die Erde zu verbrennen. Es gab nur einen Weg, um sie aufzuhalten. Sonne und Mond mussten einander an dem einzigen Ort begegnen, an dem dies möglich war: unterhalb des Horizonts.

»Ich werde nicht kampflos untergehen«, schwor Lavena sich. »Es ist an der Zeit, dass Sonne und Mond Frieden miteinander schließen.«

 

Erster Satz

 

Zuerst versuchte Maggy gar nicht, sich zurückzuverwandeln, weil sie sich in dem winzigen Körper der Spinne sicherer fühlte.

 

Meinung

 

Mit jedem Band nähern wir uns Stück für Stück dem Ende entgegen. Die achtzehnte Folge der Grimm-Chroniken hat es in sich, denn neben dem drohenden Krieg der Farben spielt auch die Wahrheit eine große Rolle.

Die Vergessenen Sieben müssen sich trennen, warum, verrate ich an dieser Stelle nicht. Es gibt viele Wege, die jeder Einzelne von ihnen gehen kann und manchmal müssen auch Opfer gebracht werden, um etwas Gutes entstehen zu lassen. Dieses Mal kommen wieder mehrere Figuren zu Wort, aber im Vordergrund steht die Geschichte um Sonne und Mond und das war der Teil in dem Buch, der magisch, aber auch ein wenig tragisch umgesetzt wurde. Wie bereits angedeutet ist auch die Wahrheit ein wichtiger Punkt in diesem Band, Trugbild und Wahrheit ist nämlich nicht immer so einfach zu unterscheiden, gerade wenn jemand alleine und verzweifelt ist. Auch hier müssen die Figuren bis an ihre Grenze gehen und das lässt einen als Leser nicht mehr kalt. Nichtsdestotrotz kommen die Gefühle nicht zu kurz, aber wir sind noch weit entfernt von einem glücklichen Ende, was ich immer noch ersehne.

Das Ende ist dramatisch, Cliffhanger sind nicht mehr wegzudenken, von daher müssen wir da einfach durch. Die Grimm-Chroniken lebt mit der Spannung und die war auch in diesem Band wieder von Anfang bis Ende zu spüren.

Der achtzehnte Band löst einige Fragezeichen, die Figuren wachsen über sich hinaus, versuchen zusammen zu halten, auch wenn es nicht immer leicht ist, ein neue Kulisse wird wunderbar beschrieben und eine altbekannte Figur tritt auf. Es wird nicht langweilig, im Gegenteil, das Bild vervollständigt sich und immer mehr Fäden knüpfen sich zusammen.

Auch dieser Band ist wieder großartig. Er hat mich mitgerissen, hat mich leiden lassen, aber auch hoffnungsvoll durchatmen lassen. Cover und Innenlayout sehen auch wieder ganz toll aus. Ich habe nichts zu meckern. Danke an Maya Shepherd für das Rezensionsexemplar. Auch wenn die Autorin uns leiden lässt, freue ich mich auf die Fortsetzung.

 

Fazit

 

Wahrheit oder Lüge? Das gilt es im achtzehnten Band herauszufinden! Neben einer neuen Kulisse gibt es eine weitere Hintergrundgeschichte zu entdecken und die Figuren müssen an ihre Grenzen gehen, um es mit der Dunkelheit aufzunehmen. Aber bekanntlich ist die Dunkelheit Ansichtssache, oder? Findet es heraus!

 

Fakten

 

Verlag: >> Sternensand Verlag <<

Autorin: >> Maya Shepherd <<

>> Maya Shepherd bei Facebook <<

>> Maya Shepherd bei Twitter <<

>> Maya Shepherd bei Instagram <<

Reihe: Die Grimm-Chroniken: Die Apfelprinzessin (Band 1)

Die Grimm-Chroniken: Asche, Schnee und Blut (Band 2)

Die Grimm-Chroniken: Der Schlafende Tod (Band 3)

Die Grimm-Chroniken: Der Gesang der Sirenen (Band 4)

Die Grimm-Chroniken: Der goldene Apfel (Band 5)

Die Grimm-Chroniken: Der Tanz der verlorenen Seelen (Band 6)

Die Grimm-Chroniken: Das Aschemädchen (Band 7)

Die Grimm-Chroniken: Dornen, Rosen und Federn (Band 8)

Die Grimm-Chroniken: Die verbotene Farbe (Band 9)

Die Grimm-Chroniken: Der schwarze Spiegel (Band 10)

Die Grimm-Chroniken: Träume aus Gold und Stroh (Band 11)

Die Grimm-Chroniken: Das Mondmädchen (Band 12)

Die Grimm-Chroniken: Die Vergessenen Sieben (Band 13)

Die Grimm-Chroniken: Der Sohn des Drachen (Band 14)

Die Grimm-Chroniken: Rosenkuss und Dornenkrone (Band 15)

Die Grimm-Chroniken: Der Dornenprinz (Band 16)

Die Grimm-Chroniken: Wolfsblut im Sternenregen (Band 17)

Als Taschenbuch (12,90 EUR) und Ebook (2,99 EUR) erhältlich.

 

Eure Stef

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.